Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Suchen & Finden

TuS Essen West 81 II – TUSEM II 1:4 (0:0)

Sonntag, 25. September 2016

Meisterschaft

Bericht: Simon Höller

TuS Essen West 81 II – Tusem II 1:4 (0:0)

Das Spiel gegen den Tabellennachbarn kam, wie bereits die Partie in der Vorwoche, erst in der zweiten Hälfte richtig in Fahrt. Im ersten Durchgang versuchten beide Mannschaften mit Tempo über die außen zu kommen, waren da aber ähnlich schnell und neutralisierten sich so weitestgehend. Allerdings hatte der Gastgeber in den ersten 45 Minuten eine leichte Feldüberlegenheit und wäre durch einen Freistoß fast in Führung gegangen, Marc Breburda parierte aber stark.

In der Halbzeit haben wir dann umgestellt, wenn über außen nichts geht sollte es halt mit einer Doppelspitze durch das Zentrum gehen. Und der Plan ging auf, in der zweiten Hälfte hatten wir deutlich mehr vom Spiel. Aus der Überlegenheit konnten wir dann in der 56. Minute Kapital schlagen. Ein langer Ball von Christian Decker fliegt über die weit aufgerückte Abwehr von 81 hinweg und der eingewechselte Patrick Huesmann macht seinen ersten Treffer im Tusem Dress. Die heftigen Abseitsproteste blieben beim Schiedsrichter ungehört, was dazu führte, dass von jetzt an Feuer im Spiel war. Ich muss ehrlich sagen, dass ich auch denke, dass es Abseits war, aber zu 100 % weiß ich es nicht, die Situation war ein langer Ball aus unserem Strafraum raus, die Abwehr von 81 steht etwa 2 Meter in unserer Hälfte und Patrick nimmt den Ball etwa 5 Meter hinter der Mittellinie mit, ob er aus unserer Hälfte startet oder nicht weiß wohl keiner so genau, 9 von 10 Schiedsrichtern hätten wohl gepfiffen, heute hatten wir aber Glück – im Zweifel für den Angreifer... Der Ärger über dieses Tor führte aber dann dazu, dass viele Spieler von Tus sich nicht mehr auf ihr Spiel konzentrierten und leichtfertig Bälle in der eigenen Hälfte vertendelt haben. So konnte Huesmann wieder einen Ball erobern, auf Behrendt querlegen, 2:0.

Es entwickelte sich ein hitziges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Zwar konnte der Gastgeber zunächst auf 1:2 verkürzen, aber ein Überragender Marc Breburda zwischen den Pfosten, sowie 2 weiter Treffer von Patrick Huesmann führten zum letztendlich verdienten 4:1 Sieg. Kurzum, gutes Ergebnis, gute zweite Halbzeit, gute Mannschaft – es macht Spaß mit euch!


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.