Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Suchen & Finden

TUSEM I. - SF Katernberg I. 7:0 (3:0)

Sonntag, 21. Februar 2016

Meisterschaft

Bericht: TUSEM Erste

TUSEM Essen I. - SF Katernberg I. 7:0 (3:0)

Stürmischer Heimerfolg gegen Tabellenschlusslicht! - Erste schlägt SF Katernberg mit 7:0 am Fibelweg.

In der Vorwoche beim 0:0 gegen den Bezirksliga-Absteiger SC Phönix Essen fehlte noch etwas die Treffsicherheit bei unserer Ersten. Im ersten Heimspiel des neuen Jahres
stellt das Team diese aber eindrucksvoll unter Beweis. Bei stürmischem Februar-Wetter siegte der TUSEM gegen die Sportfreunde aus Katernberg mit 7:0. Gewarnt durch den
überraschenden 2:1-Erfolg der Katenberger in der Vorwoche gegen den Tabellendritten BV Altenessen, trat der TUSEM sehr motiviert und fokussiert auf. Bereits nach 5 Minuten hatte
der TUSEM die erste große Torchance. Doch Marvin Weeske scheiterte aus kurzer Distanz am Katernberger-Keeper. Die Gäste hatten Probleme mit dem hohen Spieltempo und variantenreichem Spiel
des TUSEM. Sowohl durchs Zentrum, wie auch über den Flügel erspielte sich der TUSEM Torchancen. Nach Vorarbeit von Joshua Windelschmidt verzog Fabian Horn aus 18m noch knapp.
In der 14. Spielminute war es dann aber soweit, Marvin Weeske bediente im Strafraum Stürmer Daniel Hußmann, der sich den Ball zurechtlegte und zum 1:0 einschob. Mit der Führung im Rücken drückte der TUSEM weiter und
das 2:0 durch Jascha Laaks nach Vorarbeit von Florian Peter und Joshua Windelschmidt war nur eine Frage der Zeit. Katernberg kam kaum einmal gefährlich vor das TUSEM-Tor. In der ersten
Halbzeit hatten die Katernberger lediglich einen Kopfball in Richtung TUSEM-Tor zu verzeichnen. Nach einem Pfostentreffer durch Jascha Laaks in der 38. Spielminute sollte aber auch
noch ein dritter Treffer vor der Pause gelingen. Mit einem sehenswerten Angriff über mehrere Stationen und vollendet durch Tobias Emler per Kopf erhöhte der TUSEM auf 3:0. Mit diesem Ergebnis
ging es auch in die Pause. Nach der Pause dauerte es ein paar Minuten um wieder in den Spielfluss zu finden. Dann gab es allerdings direkt wieder große Chancen für den TUSEM. In der 49. Spielminute
vergab der TUSEM noch eine 1000% freistehend vor dem Katernberger Tor, bevor Florian Peter in der 52. Spielminute routiniert auf 4:0 erhöhte. Die Mannschaft gab sich nicht zufrieden und erzielte noch
drei weitere Tore durch den eingewechselten Niklas Höing (68. / 74 Min.) und ein Kopfballeigentor der Katernberger (82. Min. nach Flanke von Karol Szmelter) zum 7:0-Endstand. Das es beim
zweiten "zu Null" in diesem Jahr blieb, hatte die Mannschaft in den Schlusssenkunden auch Keeper Nils Engelberg zu verdanken, der mit zwei starken Paraden die besten Katernberger Torchanchen entschärfen konnte.

Tore: Höing (2), Peter, Emler, Laaks, Hussmann, ET (Katernberg)


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.