Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Suchen & Finden

SG Altenessen I. - TUSEM I. 2:2 (1:1)

Sonntag, 08. November 2015

Meisterschaft

Bericht: TUSEM Erste

SG Altenessen I - TUSEM Essen I 2:2 (1:1)

Erste erkämpft Unentschieden im Spitzenspiel in Altenessen! - Spannende Partie beim Tabellenzweiten

Wie zu erwarten bekamen die vielen Zuschauer an der Altenessener Kuhlhoffstraße ein umkämpftes Spitzenspiel zu sehen, dass allerdings nur wenige spielerische Highlights bot. Dafür wurden die Zuschauer mit Kampf und Spannung entschädigt. Die gastgebende SG Altenessen begann taktisch sehr diszipliniert und zeigte, dass die Mannschaft gewillt war die Punkte in Altenessen zu halten und durch einen Sieg den Abstand auf 3 Punkte zu verkürzen. Trotz Spielpause am Vorwochenende wirkte der TUSEM etwas müde und es fehlte die gewohnte Spritzigkeit im Spiel. Dennoch kam der TUSEM früh zur ersten guten Torchance. Gegen die weit aufgerückte SGA-Defensive schaltete der TUSEM in der 5. Spielminute schnell über die linke Außenbahn um und brachte Max Golz vor dem Tor in Schussposition, dessen Abschluss allerdings rechts am Tor vorbeiging. Ansonsten blieben gute Kombinationen beider Teams Mangelware. Der TUSEM überließ der SGA phasenweise einige längere Ballbesitzphasen und spielte aus einer kompakten Defensive heraus. Dennoch kamen die Gastgeber in der 14. Spielminute zur großen Führungschance. Mehrfach konnte die TUSEM-Defensive den Ball in einer brenzligen Situation nicht entscheidend aus dem Strafraum klären, so dass ein SGA-Angreifer aus kurzer Distanz zum Abschluss kam. Allerdings gelang es nicht den Ball im TUSEM-Tor unterzubringen. Nach dieser Situation passierte erstmal lange wenig und das Spiel spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Erst in der 31. Spielminute gab es wieder Torgefahr. Raoul Reiss setzte sich im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch, doch den Schuss aus spitzem Winkel konnte der SGA-Keeper parieren. Dies war ein kleiner Wachmacher für den TUSEM. Der nur wenige Minuten später jubeln durfte, als Mark Gaede den Ball aus kurzer Distanz zum 1:0 über die Linie drückte. Die Gastgeber zeigten sich nur kurzzeitig geschockt und versuchten noch vor der Pause wieder ins Spiel zurückzukommen. Nachdem Max Golz im Duell mit dem SGA-Keeper die Führung beinahe noch hätte ausgebaut, schloss ein SGA-Spieler im Gegenangriff SGA-Spieler aus der zweiten Reihe ab, doch das Leder ging über den Kasten. In der 42. Spielminute sollte es dann aber soweit sein. Der Defensivverbund des TUSEM war aufgerückt und zeigte sich etwas ungeordnet, so dass die SGA diese Situation für sich ausnutzen konnte. Mit einem Pass in die Tiefe wurde ein Altenessener-Stürmer freigespielt, der vor dem Tor ruhig blieb und zum 1:1-Pausenstand einschob. Nach 45 (für beide Teams laufintensiven) Minuten ging es somit mit einem Unentschieden in die Pause.
Auch nach dem Seitenwechsel wollte der TUSEM weiter ähnlich kompakt wie im ersten Durchgang agieren und es sollte versucht werden etwas mehr eigenen Zugriff auf das Spiel zu gewinnen. Man erwischte einen Start nach Maß und ging in der 50. Spielminute mit 2:1 in Führung. Einen langen Ball in den Strafraum der Gastgeber verlängerte Max Golz mit dem Kopf über den herauseilenden Altenessener-Keeper ins Tor. Dies war ein Treffer, der die Gastgeber kurz nach der Pause kalt erwischte und der TUSEM bekam nun kurzzeitig die Gelegenheit eine kleine Vorentscheidung zu erzielen, doch die große Chance in der 60. Spielminute zum 3:1 konnte ein SGA-Abwehrspieler auf der Torlinie vereiteln. In der Folge merkte man beiden Teams an, dass die Kräfte etwas schwanden und es gab die ersten Nickeligkeiten im Spiel. Damit ging der Spielfluss etwas verloren und die Zuschauer bekamen eine Reihe von Freistößen aus dem Halbfeld zu sehen, die insgesamt wenig einbrachten. Erst in der 71. Spielminute gab es den nächsten Wachmacher. Ein langgespielter Ball auf das TUSEM-Tor senkte sich auf das Aluminium. Eigentlich keine große Torchance, doch in dieser zweiten Halbzeit eine der wenigen Situationen mit "Torgefahr". Auch danach gab es nur wenig konstruktive Angriffe beider Teams. So war es bezeichnend für die Partie, dass eine Standardsituation in der 80. Spielminute für den 2:2-Ausgleich der SGA sorgte. Die Zuteilung im Zentrum stimmte nicht und der aufgrückte SGA-Verteidiger konnte den Ball über die Linie drücken.
Ein Schock für den TUSEM. der sich nach dem Treffer kurzzeitig sammeln musste. In der hitzigen Endphase sahen die Gastgeber noch eine gelb/rote Karte, doch aus der kurzen numerischen Überzahl schlug der TUSEM keinen Profit mehr, so dass am Ende ein 2:2-Unentschieden zu Buche stand und der TUSEM weiterhin 6 Punkte vor der SGA rangiert. "Insgesamt haben wir heute nicht die Leichtigkeit in unser Spiel bekommen. SGA hat sehr diszipliniert agiert. Nach der zweimaligen Führung hätten wir uns auch über drei Punkte nicht beschwert, aber mit dem Unentschieden müssen wir uns auch begnügen können. Es hat sich wieder gezeigt, wie eng und umkämpft jede Partie ist. Dies werden wir auch kommenden Sonntag gegen RuWa merken," so Trainer Kevin Busse.

Tore: Mark Gaede, Max Golz


 

Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.