Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Suchen & Finden

TUSEM Essen E4 - SuS Niederbonsfeld E2 5:5 (3:3)

Samstag, 18. Februar 2017

Meisterschaftsspiel

Bericht: Volker Kram

TUSEM Essen E4 - SuS Niederbonsfeld E2 5:5 (3:3)

Was für ein Hammerspiel. Mit offenem Visier erspielten sich unsere Jungs Chance um Chance und es ging in den 50 Minuten pausenlos rauf und runter.

Bereits in der 3. Minute die erste Möglichkeit durch einen Fernschuss von Kalle. Nur eine Minute später Ecke für uns und Bilal hätte beinahe per Kopf getroffen. Und wieder eine Minute später hämmert Anton den Ball auf das Gehäuse, doch der gute Torwart kann den Ball noch an die Latte lenken. Doch kurz darauf konnte der Keeper den Ball nur noch aus dem Netz fischen, denn gegen Valentins Strahl aus der halbrechten Position war er machtlos. Insgeheim dachten sich unsere Jungs wohl, dass es das schon war, denn in den nächsten Minuten standen Abwehr und Mittelfeld konsequent viel zu weit von ihren Gegenspielern entfernt. Das sollte sich rächen. In der 9. Minute der Ausgleich und in der 11. Minute gingen die Gäste durch einen Fernschuss sogar in Führung. Jetzt waren unsere Jungs wieder voll da und erspielten sich so viele Torchancen, dass ich mit dem Schreiben gar nicht mehr nachkam. In der 12. Minute erst Simon, dann Valentin. In der 13. Minute starker Angriff über den schnellen Anton über die linke Seite, Pass auf Valentin, der weiter auf Paul => vorbei. Und die Niederbonsfelder sind auch weiterhin gefährlich. In der 14. Minute muss Bilal zweimal auf der Linie für den schon geschlagenen Fabio retten. Und in der 17. Minute schlucken wir nach einem Konter sogar noch das 1:3. Doch TUSEMer geben nicht auf. In der 20. Minute startet wiedermal Anton durch und seine harte Hereingabe können die SuS-Verteidiger nur noch ins eigene Netz lenken, 2:3. Und weiter geht’s. Knaller von Mert, aber der Torwart pariert. Eine Minute vor dem Pausenwasser klingelts dann doch noch. Starker Pass von Valentin auf die rechte Seite zu Paul und dieser nutzt seine Chance zum 3:3 Ausgleich. Wow, was für ein Spiel. Jetzt erst mal durchatmen.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste zunächst besser ins Spiel und hatten in der 28. Minute auch die erste Tormöglichkeit. Doch dann sind wir wieder dran. Schöner Rückpass von Simon auf den aufgerückten Bilal, Torschuss => vorbei. Und wenn’s vorne nicht klappt, passierts hinten eben. Ecke für den SuS und dadurch 3:4. Aber TUSEMer ....(ihr wisst schon). Und so auch heute. 2 Minuten nach dem Rückstand passt Leon aus der Bedrängnis im Mittelfeld heraus auf den links startenden Mert. Strammer Schuss, großer Jubel und der erneute Ausgleich. Und die Jungs sind heiss, wollen unbedingt die 3 Punkte am Fibelweg holen. Zunächst scheitert Paul in der 37. Minute noch aus aussichtreicher Position, doch 5 Minuten später bedient Anton mit einem schönen Pass Valentin und diesem gelingt tatsächlich mit seinem zweiten Treffer unsere erstmalige Führung. Schade, dass es dann am Ende doch nicht reicht, weil die Gäste in der 44. Minute noch mal zurückschlagen können, 5:5.

Trotzdem ein dickes Dankeschön an die Jungs. Das war ein richtig geiles Spiel und es hat riesigen Spaß gemacht, dabei zuzugucken.

Die Mannschaft: Fabio Meister - Kalle Muscheid - Bilal Charaf - Valentin Schmidt - Anton Ritter - Leon Maslowski - Paul Gersak - Simon Lorenz - Mert Nazlican -

Tore: Valentin (2), Mert, Paul, ET

Vorlagen: Anton (2), Leon, Valentin


TUSEM E4 - SC Werden - Heidhausen E3 4:1 (2:0)

Samstag, 04. Februar 2017

Meisterschaftsspiel

Bericht: Frank Maslowski

TUSEM Essen E 4 - SC Werden - Heidhausen E 3 4:1 ( 2:0 )

Zum Saisonauftakt war ein neues, bisher unbekanntes Team aus Werden-Heidhausen bei uns am Fibelweg zu Gast.
In der ersten Halbzeit startete unser Team wie die Feuerwehr und übte mit gutem Angriffsfußball sofort Druck auf unseren Spielpartner aus. So kam es bereits in der 4. Minute zu einem Eckball für unser Team. Die Ecke, gut geschossen von unserem Valentin, netzte Bilal mit einem tollen Kopfballtor zum 1:0 für unser Team ein. Weiterhin spielte unser Team Angriff für Angriff toll vor das gegnerische Tor, aber Anton und Leon verpassten mit ihren harten Schüssen nur knapp den nächsten Treffer. Dann war es endlich soweit. Nach toller Vorarbeit durch Leon netzte Simon in der 19. Minute beherzt zum 2.0 ins gegnerische Tor ein.

Zufrieden mit der Leistung ging es zur Pause in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel beabsichtigte unser Spielpartner den Spielverlauf zu drehen und drängte auf einen Anschlusstreffer. Doch erkämpft sich in der 26. Minute unser Paul den Spielball auf der rechten Seite und flankte, nach einem " Turboantritt ", prima vor das gegnerische Tor, so dass ein Abwehrspieler unseres Spielpartners , vor dem von links "einschussbereiten" Anton retten musste, jedoch den Ball ins eigene Tor lenkte. 3:0 ! Nun belohnte sich Paul nach toller Vorarbeit durch Valentin in der 36. Minute mit dem Tor zum 4:0. Den Schlusspunkt setzte unser Spielpartner, als er zum ersten Mal heute unsere starke Abwehr um Kalle, Bilal und unseren Torhüter Fabio in der 50. Minute bezwingen konnte und zum 4:1 traf.

Eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung zum Saisonauftakt !

Die Mannschaft: Fabio Meister - Kalle Muscheid - Bilal Charaf - Valentin Schmidt - Anton Ritter - Leon Maslowski - Paul Gersak - Simon Lorenz - Mert Nazlican 

Tore: Bilal, Simon, Paul, ET
Vorlagen: Valentin ( 2 ) , Leon , Paul


Adler Union Frintrop E5 - TUSEM E4 5:2 (3:1)

Samstag, 03. Dezember 2016
Meisterschaftsspiel

Bericht: Volker Kram

Adler Union Frintrop E 5 - TUSEM Essen E 4 5:2 (3:1)

Auch der Adler-Trainer war der Meinung, dass heute nicht die bessere Mannschaft gewonnen hat. Ok, in der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, aber in Hälfte 1 waren wir auf rutschigem Geläuf die klar bessere und spielbestimmende Mannschaft. Aber wenn man zum Teil hundertprozentige Torchancen nicht verwertet, der gegnerische Torwart klasse hält, eine tüchtige Portion Pech dazu kommt und gegen Adleraner spielt, die vor dem Tor gnadenlos effizient sind, kommt eine klare Niederlage dabei raus.

Bereits in der Anfangsphase machen wir viel Druck und kommen, immer wieder angetrieben von Rico und Milan, auch zu Torchancen. Doch siehe oben. In der 7. Minute haben wir den Ball vor unserem Tor eigentlich sicher in den eigenen Reihen. Doch ein klassischer Fehlpass in einen Greifvogelfuß und es steht 0:1. Und 6 Minuten drücken wir auf das Frintroper Tor. Ballverlust, Konter, 0:2. Bitter. Die Jungs geben natürlich nicht auf und in der 17. Minute spielt Paul Ge. Den lauffreudigen Milan frei. Der nimmt sich ein Herz und ballert den Ball aus 11 Metern ins rechte Eck. Der Anschlusstreffer. 3 Minuten vor der Pause ein Szene, die für heute stellvertretend steht. Ein Klasse-Schuss von Leon kratzen die Gastgeber noch von der Linie, den Abraller hämmert Milan an die Unterkante der Latte. Pech und nochmals Pech. Und der direkte Gegenzug führt zum 1:3 Halbzeitstand.

Wie bereits geschrieben verläuft die zweite Hälfte ausgeglichener, wohl auch, weil unsere Kräfte nun langsam nachlassen. In der 30. Minute die Vorentscheidung zum 1:4. Doch 6 Minuten später stürmt Larssen über die linke Seite und spielt den Ball herrlich in den Lauf von Paul Ge., der sich das nicht entgehen lässt und auf 2:4 verkürzt. Das 2:5 in der 45. Minute besiegelte dann den nicht gebrauchten Morgen.

Die Mannschaft: Fabio Meister – Paul Gersak – Paul Gross – Rico Hoffmann - Larssen Kram - Leon Maslowski – Kalle Muscheid – Mert Nazlican – Milan Streibert

Tore: Milan, Paul Ge.

Vorlagen: Larssen, Paul Ge.


ESG 99/06 E4 - TUSEM E4 8:3 (2:3)

Samstag, 19. November 2016
Meisterschaftsspiel

Bericht: Volker Kram

ESG 99/06 E 4 - TUSEM Essen E 4 8:3 (2:3)

Welche ein Wechselbad der Gefühle durch das uns unsere Jungs uns heute geschickt haben. Leider fehlte der nötige Schneid um von der Hubertusburg was zählbares mitzunehmen.

In der Anfangsphase des Spiels konnte einem Angst und Bange werden. Auf der ungewohnten Asche zeigt sich unser Team konsequent viel zu weit von den Gegenspielern weg und kassierte völlig zu Recht die Tore zum 0:1 (6.) und 0:2 (15.). Danach wehrte sich das Team endlich und setzte ihrerseits die ESG unter Druck. Nach einer Passfolge über Kalle und Fynn kommt Larssen frei zum Schuss und erzielt in der 17. Minute den Anschlusstreffer. Nur zwei Minuten später sieht der Torschütze auf der rechten Seite Paul und dieser knallt den Ball zum Ausgleich in die Maschen. Die Gastgeber waren jetzt sichtlich geschockt und unser Team wollte mehr. In der 23. Minute klasse Vorlage von Paul zu Larssen und diesem gelingt tatsächlich die 3:2 Führung mit der wir auch in die Pause gingen.

Die zweite Hälfte beginnt dann wieder wie die Erste. In der 27. Minute ein Doppelschlag für die ESG zur erneuten Führung, 3:4. Leider schaffen unsere Jungs diesmal nicht mehr die Wende. Im Gegenteil. Ohne große Gegenwehr lässt man den Gegner davonziehen und kassiert noch die Tore 5 bis 8.

Die Mannschaft: Fabio Meister – Moritz Bungart- Bilal Charaf - Paul Gersak – Luca Kaufhold – Larssen Kram - Simon Lorenz - Leon Maslowski – Fynn Mücke - Kalle Muscheid – Mert Nazlican

Tore: Larssen (2), Paul
Vorlagen: Fynn, Kalle, Larssen, Paul


TUSEM E4 - SG Altenessen E4 8:1 (4:1)

Samstag, 05. November 2016
Meisterschaftsspiel

Bericht: Volker Kram

TUSEM Essen E4 - SG Altenessen E4 8:1 (4:1)

Laut Trainer Frank eine deutliche Steigerung gegenüber dem Spiel in der letzten Woche. Und auch wenn es gegen einen Gegner aus den Niederungen der Tabelle ging, muss dieser ja auch erst mal zerlegt werden.

Der zum Spielgestalter umfunktionierte Kalle eröffnete nach 4 Minuten den Torreigen. Doch noch hielten die keineswegs immer fairen Altenessener dagegen und kamen in der 13. Minute zum Ausgleich. Doch nur 60 Sekunden später brachte uns der heute überragende Kalle wieder in Front und ließ in der 17. Minute direkt sein drittes Tor zum 3:1, jeweils nach Vorarbeit von Fynn folgen. 3 Minuten vor der Pausenerfrischung zeigte Kalle auch als Vorbereiter Qualitäten. Seinen Pass schob Luca kaltschnäuzig am Keeper zum 4:1 Halbzeitstand in die Maschen.

Direkt nach dem Seitenwechsel zeigten sich unsere Jungs wacher als die Gäste. Und wer einen Leon näher als 15 Meter an sein Tor heran- und frei schießen lässt, darf sich nicht wundern, wenn es im eigenen Netz häftigst einschlägt. Rechts oben klingelte es im Kasten und es stand 5:1. Danach wurde das Spiel ausgeglichener, ohne dass SGA sich zwingende Torchancen erarbeiten konnte. Zu zweikampfstark präsentierte sich unsere Defensive um heute ganz starken Valentin. So dauerte es bis zur 42. Minute, ehe ein feiner Spielzug über Kalle und Patrice wiederum durch Leon zum nächsten Treffer führte. Jetzt war der Bann endgültig gebrochen und Luca (44.) und Valentin (45.) schraubten das Ergebnis noch auf 8:1 in die Höhe.

Die Mannschaft: Fabio Meister – Paul Gersak – Luca Kaufhold – Simon Lorenz - Leon Maslowski – Fynn Mücke - Kalle Muscheid - Patrice Schmich – Valentin Schmidt

Tore: Kalle (3), Leon (2), Luca (2), Valentin
Vorlagen: Fynn (2), Kalle (2), Patrice


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.