Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Suchen & Finden

Adler Union Frintrop E5 - TUSEM E4 5:2 (3:1)

Samstag, 03. Dezember 2016
Meisterschaftsspiel

Bericht: Volker Kram

Adler Union Frintrop E 5 - TUSEM Essen E 4 5:2 (3:1)

Auch der Adler-Trainer war der Meinung, dass heute nicht die bessere Mannschaft gewonnen hat. Ok, in der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, aber in Hälfte 1 waren wir auf rutschigem Geläuf die klar bessere und spielbestimmende Mannschaft. Aber wenn man zum Teil hundertprozentige Torchancen nicht verwertet, der gegnerische Torwart klasse hält, eine tüchtige Portion Pech dazu kommt und gegen Adleraner spielt, die vor dem Tor gnadenlos effizient sind, kommt eine klare Niederlage dabei raus.

Bereits in der Anfangsphase machen wir viel Druck und kommen, immer wieder angetrieben von Rico und Milan, auch zu Torchancen. Doch siehe oben. In der 7. Minute haben wir den Ball vor unserem Tor eigentlich sicher in den eigenen Reihen. Doch ein klassischer Fehlpass in einen Greifvogelfuß und es steht 0:1. Und 6 Minuten drücken wir auf das Frintroper Tor. Ballverlust, Konter, 0:2. Bitter. Die Jungs geben natürlich nicht auf und in der 17. Minute spielt Paul Ge. Den lauffreudigen Milan frei. Der nimmt sich ein Herz und ballert den Ball aus 11 Metern ins rechte Eck. Der Anschlusstreffer. 3 Minuten vor der Pause ein Szene, die für heute stellvertretend steht. Ein Klasse-Schuss von Leon kratzen die Gastgeber noch von der Linie, den Abraller hämmert Milan an die Unterkante der Latte. Pech und nochmals Pech. Und der direkte Gegenzug führt zum 1:3 Halbzeitstand.

Wie bereits geschrieben verläuft die zweite Hälfte ausgeglichener, wohl auch, weil unsere Kräfte nun langsam nachlassen. In der 30. Minute die Vorentscheidung zum 1:4. Doch 6 Minuten später stürmt Larssen über die linke Seite und spielt den Ball herrlich in den Lauf von Paul Ge., der sich das nicht entgehen lässt und auf 2:4 verkürzt. Das 2:5 in der 45. Minute besiegelte dann den nicht gebrauchten Morgen.

Die Mannschaft: Fabio Meister – Paul Gersak – Paul Gross – Rico Hoffmann - Larssen Kram - Leon Maslowski – Kalle Muscheid – Mert Nazlican – Milan Streibert

Tore: Milan, Paul Ge.

Vorlagen: Larssen, Paul Ge.


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.