Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Suchen & Finden

TUSEM E2 - FC Karnap E2 5:2

Samstag, 29. November

Meisterschaft

Bericht: Heiko Schnorr

TUSEM Essen E2 - FC Karnap E2 5:2

Am heutigen Samstag, stand, zur ungewohnten Uhrzeit (16 Uhr wegen des Tages der offenen Tür an den weiterführenden Schulen) das vorletzte Meisterschaftsspiel gegen das Team vom FC Karnap 07/27 an. Trotz des sicher aufregenden Tages, haben die Jungs anscheinend aus dem Spiel in Katernberg gelernt, denn die Konzentration auf das Spiel war sehr gut.

Das Spiel ging, bei kaltem aber schönem Wetter, recht gut los. Von Beginn an waren wir da und es entwickelte sich ein gutes Spiel. Karnap zeigte sich als spielerisch und kämpferisch gutes Team. Ich denke wir hatten von Beginn an die besseren Chancen, aber ein Missverständnis zwischen unserer Abwehr und Paul im Tor, nutzte Karnap mit einem satten Schuss in die Kurze, zum 0:1 (6.). Wenig geschockt spielten wir weiter nach vorne, wobei wir ein bisschen zu hektisch agierten. In der 12. Minute war es dann aber soweit, Ben bekam den Ball perfekt von Lauritz aufgelegt und ließ dem Keaper keine Chance (1:1). Wenig später war es wieder Ben, der diesmal von Felix perfekt in Szene gesetzt wurde und mit einem Schuss in die rechte Ecke das 2:1 erzielte (18.). Es war das 5te Tor von Ben gegen Karnap in nur zwei Spielen (letzte Saison in Karnap und jetzt bei uns). Ich denke Lieblingsgegner ist gerechtfertigt :-). Jetzt hatten wir das Spiel im Griff und wir hatten immer wieder unglaublich große Möglichkeiten. Leider gelang es uns nicht mehr eine davon zum 3:1 zu nutzen. So ging es mit dem 2:1 in der Halbzeit und weder Jörg noch ich wollten es aussprechen, aber wir haben beide das gleiche gedacht (wenn sich das Auslassen von so großen Chancen nicht mal rächt).

In der Halbzeit gab es erstmal heißen Tee (Danke Jörg) und wir haben den Jungs gesagt, dass wir genauso wie am Ende der ersten Halbzeit weiterspielen müssen (nur bitte dann auch das Tor machen).

Konzentriert ging es dann in die zweite Halbzeit. Die erste gute / sehr gute Chance hatte aber Karnap, aber Paul im Tor lenkte den Ball um den Pfosten. In der 35. hatten wir dann etwas Glück, dass ein Karnaper Verteidiger ein Schuss von Timo ins eigene Tor lenkte (3:1). Das Tor war zwar glücklich, aber aufgrund des Spielverlaufs, meiner Meinung nach auch verdient. Karnap kämpfte aber weiter und so blieb es ein gutes ausgeglichenes Spiel. In der 40. Minute dann wohl die Entscheidung. Felix bekam den Ball von Yorick, setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und erzielte das entscheidende Tor zum 4:1. Jetzt stellten wir die Abwehr etwas um. Karnap nutzte das mit einem schönen Solo zum 2:4 (42.). Den Treffer konnte der heute sehr starke Paul im Tor dann auch nicht mehr verhindern. Karnap versuchte nochmal alles, aber im Großen und Ganzen hatten wir das Spiel jetzt doch im Griff. In der 49. Spielminute nutzte Adrian, in seinem ersten Spiel für den TUSEM, einen Pass von Simon und einer klasse Einzelleistung seine Chance und erzielte mit einem Schuss in den Winkel das 5:2. Das 5:2 war dann auch der Endstand.

Fazit: Es war ein gutes Spiel von uns, aber auch von Karnap, was wir verdient gewonnen haben. Die Jungs haben heute ein konzentriertes Spiel gezeigt, wobei wir an den ersten Minuten noch etwas arbeiten können :-).

Das Team: Paul – Emil, Nick, Elias, Simon, Yorick, Felix, Timo, Adrian, Lauritz und Ben

Tore: 0:1 (6.), 1:1 (12.) Ben (Lauritz), 2:1 (18.) Ben (Felix), 3:1 (35.) Timo ( Eigentore gibt es ja nicht ;-) ), 4:1 (40.) Felix (Yorick),4:2 (42.), 5:2 (49.) Adrian (Simon).

Katernberg 19 E1 - TUSEM E2 3:4

Samstag, 22. November

Meisterschaft

Bericht: Heiko Schnorr

DJK Katernberg 19 E1 - TUSEM Essen E2 3:4

Am heutigen sonnigen Samstag waren wir zu Gast bei den Jungs von DJK Katernberg 19. Die Anreise war für einige Eltern, wie auch den Trainer, aus unterschiedlichen Gründen etwas problematisch, so dass wir nicht wie gewohnt das Warm Up Programm starten konnten. Man merkte schon in der Kabine, dass die „Konzentration“  nicht so wirklich da war. Auch beim Warmmachen auf dem Platz wurde es nicht besser.
 
Das Spiel begann und ich hatte kein gutes Gefühl. Wie erwartet kamen wir gegen gut spielende Jungs aus Katernberg nicht ins Spiel. Immer wieder standen wir und gingen den Bällen nicht entgegen, so dass die Katernberger Jungs immer wieder den Ball gewinnen konnten. Auch die Räume zwischen Abwehr und Angriff waren zu groß, da die Laufbereitschaft nicht gut war. In der 5. Spielminute gingen die Jungs aus Katernberg durch einen schön und schnell gespielten Angriff verdient mit 0:1 in Führung. Das Tor beflügelte die Katernberger, die jetzt quasi mit jedem Angriff gefährlich waren. Weiter fanden wir nicht ins Spiel, was Katernberg in der 7. Minute zum 0:2 nutze. Langsam musste man Angst bekommen. Dann kam aber in der 10. Minute der Dosenöffner für uns. Nach einer Ecke von Timo klärte ein Abwehrspieler, aber der aufgerückte Yorick schoss aus 20 Metern und der Ball ging unter die Latte ins Katernberger Tor (1:2). Durch das Tor wurden die Jungs wach und von jetzt an ging es hin und her, wobei wir die spielerischen Vorteile hatten. Bis zur Pause änderte sich am Spielstand nichts mehr.
In der Pause haben wir den Jungs gesagt, dass wir hier nur mit Kampf und starker Laufleistung das Spiel noch drehen können. In der Pause sah man den Jungs aber an, dass sie jetzt da waren und gewinnen wollten.
Die zweite Halbzeit ging gut los. Wir spielten jetzt besser und hatten gleich durch Simon und Timo zwei gute Chancen. Aber auch Katernberg war durch Konter, gerade nach Abschlägen des Torwarts, immer gefährlich. In der 31. setzte sich Timo, stark bedrängt von zwei Gegenspielern, durch und spielte auf den frei stehenden Felix, der dem Torwart keine Chance ließ und zum 2:2 traf. In der 34. passierte die wohl unschönste Szene des Spiels. Ein Katernberger Spieler trat auf den Ball und fiel hin. Nick nahm den Ball und lief nach vorne. Sein Gegenspieler lief ihm nach, trat ihn und schlug ihm dann zweimal mit der Faust ins Gesicht. Ich denke zu der Szene ist alles gesagt!!! Nach einer kurzen Pause, wo alle wieder runter kommen konnten, ging es dann weiter. Nick, der immer noch sauer war, legte alle Wucht in einen Schuss aus 15. Metern und der Ball landete zum 3:2 im Winkel des Katernberger Tor (41.). Der Jubel war groß! Jetzt ging es darum das Spiel etwas sicherer zu machen. Aber, da die Jungs aus Katernberg jetzt richtig Druck machten, gelang es uns nicht wirklich. Die langen Abschläge des Torwarts verteidigten wir jetzt recht gut, aber trotzdem machten wir das Spiel unnötig schnell. In der 46. Minute gelang Ben, nach Vorlage von Lauritz, das 4:2 und wir alle dachten, dass muss es dann doch gewesen sein. Aber die Katernberger ließen sich nicht hängen und kamen etwas glücklich zum Anschlusstreffer (48.). Kurz danach prallte Paul bei Torwartparade mit dem Rücken gegen den Pfosten, so dass das Spiel unterbrochen werden musste. In der Nachspielzeit ging es wild hin und her, ohne das einer der beiden Mannschaften noch eine richtig gute Chance hatte. Nach dem Schlusspfiff waren wir froh und stolz das Spiel gedreht und gewonnen zu haben.
 
Fazit: Ein hartes Spiel, woraus wir sicher lernen werden. Sehr gut war auch, dass sich Nick in der 34. Minute nicht hat provozieren lassen und ruhig geblieben ist. Für die nächsten Spiele würde ich mir wünschen, dass die Konzentration vor dem Spiel etwas höher ist!
 
Tore: 0:1 (5.), 0:2 (7.), 1:2 Yorick VL Ecke Timo (10.),2:2 Felix VL Timo (31.),3:2 Nick (41.), 4:2 Ben VL Lauritz (46.), 4:3 (48.)

TUSEM E2 - TuS E.-West 81 E2 13:1

Samstag, 15. November

Meisterschaft

Bericht: Heiko Schnorr

TUSEM Essen E2 - TuS Essen-West 81 E2 13:1

Am heutigen Samstag waren die Jungs (und Trainer) von TuS Essen West 81 bei uns zu Gast. Nach dem Spiel gegen Saloniki ging es uns darum den Jungs klar zu machen, dass jetzt eine stärkere Mannschaft bei uns zu Gast war. Zum ersten Mal half uns dabei die Tabelle, denn da standen die 81er einen Punkt vor uns. Leider konnten wir beim Freitagstraining uns nicht auf das Spiel vorbereiten, da 6 Jungs krankheitsbedingt / oder entschuldigt fehlten. Zum Glück waren am Samstag zwei Jungs wieder mit dabei, so dass wir mit Lars Borsing ( F1 ) 9 Jungs zusammen hatten.
 
Das Spiel fing für uns sehr zerfahren an. Zwar hatten wir am Anfang schon ein paar gute Möglichkeiten, aber bei der Entstehung war auch immer etwas Zufall dabei. So war es auch kein Zufall, dass die Jungs von 81, nach einem Fehlpass in unserer Abwehr, die Chance nutzten und mit 1:0 in Führung gingen (8.). Unser Spiel wurde nicht besser und 81 hatte auch Chancen mit 2:0 in Führung zu gehen. Immer wieder versuchten wir zu hastig noch vorne zu kommen.  Trotzdem hatten wir Torchancen die zum Teil hochkarätig waren. Nach einem langen Ball (kein Abschlag aus der Hand) von Paul (Torwart) bekam Felix vorne den Ball, spielte zwei 81er Verteidiger aus und schoss für uns das 1:1 (12.). Jetzt wurde unser Spiel langsam besser. In der 18. Minute war es Lauritz, der nach einem Pass von Jonah, sich auf der rechten Seite durchsetzte und gekonnt dem Torwart keine Chance ließ (2:1). Trotz des Rufens vom Trainer jetzt erstmal mit dem 2:1 in die Pause zu gehen, spielten die Jungs weiter nach vorne. Und sie machten es richtig, denn nach einem Pass von Yorick setzte sich Felix wieder gegen einen 81er Verteidiger durch und machte das 3:1(23.). Gut, dass die Jungs in dieser Phase nicht auf den Trainer gehört haben J, denn das 3:1 war im Nachhinein wohl das entscheidende Tor.
 
In der Halbzeit haben wir nochmal angesprochen, dass wir besser und schnell MITEINANDEDR spielen müssen, unsere Positionen halten müssen und das Spiel konzentriert zu Ende spielen müssen.
 
Zum Glück haben die Jungs diesmal auf die Trainer gehört, denn von Beginn der zweiten Hälfte spielten wir sehr gut und konzentriert nach vorne. Die Jungs erspielten sich ein klares Übergewicht an Spielanteilen und nutzten diese dann auch zu Toren. Nach einem klasse quer gespielten Ball von Lauritz, brauchte Timo den Ball nur noch ins leere Tor zu schieben (4:1/ 30.). Das wohl schönste Tor, von der Entstehung bis zum Tor, war das 5:1. Paul passte zu Timo auf die Linke Seite, der nahm den Ball an lief zwei, drei Schritte und passte quer über den ganzen Platz zum auf der rechten Seite frei stehenden Lauritz, der zum 5:1(33.)
 einnetzte. Das 6:1 erzielte Yorick, nach Vorlage von Lars, mit einem Schuss aus 10 Metern (37.). Das Spiel lief jetzt fast nur in eine Richtung und bei den paar Kontern, war Paul auf seinem Posten. In der 39. war es Timo, der einen Schuss von Elias ins Tor lenkte (7:1). Direkt nach dem Anstoß eroberte sich Lauritz den Ball, passte auf Felix und es stand 8:1 (40.). Spätestes jetzt war die Gegenwehr der 81er gebrochen. Das 9:1 schoss Timo nach Vorlage von Lauritz (42.). Wieder 2 Minuten später war es Simon, der sich entschlossen gegen einen 81er durchsetzte und das 10:1 erzielte (43.). Nach einem klasse Pass von Yorick schoss wieder Simon das 11:1 (45.). Nach einer Ecke von Timo, traf Felix zum 12:1 (47.). Das letzte Tor des Spiels schoss Yorick nach klasse Vorlage von Jonah (49.).
 
Fazit: Ein verdienter Sieg, der aber mit Sicherheit zu hoch ausgefallen ist!!! Gerade in der ersten Halbzeit hat TuS Essen West sehr gut dagegen gehalten und hätte ja sogar 2:0 führen können. Die zweite Halbzeit war wohl eine der besten Halbzeiten, die die Jungs gespielt haben. Ein Dankeschön an Lars, das er heute für uns gespielt hat (es war eine sehr, sehr gute Leistung)
 
Das Team: Tor Paul  Im Feld: Yorick, Jonah, Elias, Lars, Timo, Felix, Lauritz und Simon.
 
Tore: 0:1, 1:1 Felix ( Paul), 2:1 Lauritz ( Jonah ),3:1 Felix (Yorick), 4:1 Timo (Lauritz), 5:1 Lauritz (Timo), 6:1 Yorick (Lars), 7:1 Timo (Elias), 8:1 Felix (Lauritz), 9:1 Timo (Lauritz), 10:1 Simon (%), 11:1 Simon (Yorick), 12:1 Felix (Ecke Timo), 13:1 Yorick (Jonah)

TUSEM E2 - FC Saloniki E1 17:3

Samstag, 08. November

Meisterschaft

Bericht: Heiko Schnorr

TUSEM Essen E2 - FC Saloniki E1 17:3

Am heutigen Samstag waren wir bei herrlichem Herbstwetter zu Gast beim FC Saloniki Essen. Schnell zeigte sich, dass wir in diesem Spiel die deutlich stärkere Mannschaft waren. In der 3. Minute war es dann soweit, Felix bekam den Ball von Lauritz und schoss das 1:0. In der 6. Minute war es Ben, der uns nach einer Vorlage von Nick mit 2:0 in Führung brachte. Hatte Timo in der 8. Minute noch eine klare Chance vergeben, machte er es in der 9. Minute besser und erzielte nach einer Vorlage von Felix das 3:0. Das 4:0 erzielte dann Lauritz in der 11.  Minute, nach einer Vorlage von Yorick. Wenig später legte Simon Yorick den Ball auf und es stand 5:0  (14.). Eine Minute Später war es wieder Felix, der nach einer Vorlage von Ben, auf 6:0 erhöhte. In der 16. Minute kamen die tapfer und fair kämpfenden Jungs von Saloniki zum verdienten 1:6. Felix nach Vorlage von Simon erhöhte auf 7:1 (18.). Timo schoss nach Vorlage von Ben das 8:1 (20.) und wenig später noch Vorlage von Yorick das 9:1. Nach einer Ecke von Felix köpfte Jonah das 10:1 (23.). Und in der 25. Minute war es wieder Jonah, der das 11:1 erzielte. Mit dem Halbzeitpfiff schossen die Jungs von Saloniki mit einer wirklich tollen Kombination noch das 2:11.

In der Halbzeit stellten wir auf einigen Positionen um.

In der zweiten Hälfte ging das Spiel so weiter wie in Halbzeit eins mit dem Unterschied, dass die Jungs aus Saloniki das erste Tor schossen. In der 29. Minute schoss Timo nach Vorlage von Lauritz, dass 12:3. Ben erhöhte in der 33. Minute  nach Vorlage von Simon auf 13:3. In der 37.  Minute erzielte Lauritz mit einem Schlenzer das 14:3.  Yorick bekam den Ball von Paul und schoss das 15:3. Simon, der läuferisch und kämpferisch ein ganz starkes Spiel gemacht hat, belohnte sich in der 43. Minute nach Vorlage von Jonah ( TW ) mit dem Tor zum 16:3. Lange hatte er es versucht und in der 46. schaffte Felix nach Vorlage von Paul das Tor zum Endstand von 17:3 mit LINKS.

Nach dem Spiel machten wir noch ein Achtmeterschießen, was beiden Mannschaften viel Spaß gemacht hat.

Fazit: Ein Spiel, was wir verdient gewonnen haben. Aber wir dürfen uns nicht blenden lassen, denn das nächste Spiel gegen TuS Essen West 81 wird wieder richtig schwer.

Das Team TW Paul / Jonah Im Feld Paul, Jonah, Simon, Yorick, Nick, Felix, Timo, Ben, Lauritz

TUSEM E2 - SG Schönebeck E4 2:4

Samstag, 25. Oktober

Meisterschaft

Bericht: Heiko Schnorr

TUSEM Essen E2 - SG Schönebeck E4 2:4

Auch bittere Niederlagen soll man nicht verschweigen :-) . Am Samstag standen wir am heimischen Fibelweg der Mannschaft von SG Schönebeck gegenüber. Das Spiel ging für uns denkbar schlecht los, denn ein Missverständnis (Verteidiger spielte einen unbedrängten Rückpass am Torwart vorbei ins Tor) zwischen unsere Abwehr und dem Torwart führte zum unglücklichen 0:1. Jetzt lief unser Spiel besser und wir spielten fast nur auf das Schönebecker Tor. In der 16. Minute erzielte Felix nach schönem Pass von Lauritz, dass 1:1. Gegen gut stehende Schönbecker schafften wir es kaum zu 100% Torchancen zu kommen. In der 20. Minute war es dann aber wieder Felix, der nach einer Ecke von Timo, das 2:1 erzielte. Mit dem 2:1 ging es in die Halbzeit.

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit bekamen wir eine sehr unnötige Ecke. Die Ecke flog über alle Schönebecker weg und dann Ben so unglücklich auf den Fuß, dass der Ball ins eigene Tor sprang. Das 2:2 war so ein bisschen der Knackpunkt im Spiel. Es wurde jetzt nicht mehr so gut miteinander kombiniert und zu viel diskutiert. Einen schönen Spielzug nutzte Schönebeck dann zum 2:3. Als wir in den letzten Minuten alles versuchten um noch das 3:3 zu erzielen, konterten die Schönebecker und es stand 2:4.

Fazit: Ein Spiel, das man hätte nicht verlieren dürfen / müssen, aber durch die Diskussionen in der zweiten Hälfte haben wir uns selbst aus dem Rhythmus gebracht.

Das Team.: TW Jonah - Ben, Elias, Yorick, Nick -  Simon, Felix, Lauritz, Timo

Tore: 0:1, 1:1 Felix VL Lauritz (16. ), 2::1 Felix Ecke Timo ( 20. ), 2:2 (27.), 2:3 (42.), 2:4 (49.)

Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.