Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Suchen & Finden

FC Saloniki E1 - TUSEM E2 4:5 (2:2)

Samstag, 04. März 2017

Meisterschaftsspiel

Bericht: Volker Kram

FC Saloniki E 1 - TUSEM Essen E 2 4:5 (2:2)

Trotz des Sieges lief heute gar nichts zusammen. Wer unsere letzten Spiele gesehen hat, konnte meinen, da steht eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz. Kaum ein Zuspiel passte, die Gastgeber wurden zum Toreschießen eingeladen und fast immer wurden die falschen Entscheidungen getroffen. Aber auch solche Tage gibt es natürlich und jetzt heißt es „Mund abputzen und weitermachen“.

Eigentlich fing das Spiel gut an. Nach 2 Minuten kommt der Ball über Milan zum vor dem Tor lauernden Anton. Der wurschtelt den Ball irgendwie zu Frederik und diesem gelingt mit seinem linken Fuß !!! (hat er sonst eigentlich nur damit er nicht umfällt ) die Führung. 4 Minuten später der erste von vielen Defensivfehlern und der Ausgleich. In der 17. Minute mal wieder was schönes von unserem Team. Rico im Doppelpass mit Milan und mit etwas Dusel durch die Torwarthosenträger zum 2:1. Leider schlucken wir noch vor der Pause den erneuten Ausgleich (22.).

Nach dem Seitenwechsel sind wir zunächst dominanter und erspielen uns einige klare Torchancen. Frederik scheitert aber mit dem Kopf und Milan an der Latte. In der 33. Minute ein Fernschuss von Frederik und ein Salonike fälscht den Ball unhaltbar ins eigeneTor, 3:2. Auch dieses Tor bringt keine Ruhe in unser Spiel und auch keine Sicherheit. So kommts wies kommen muss, 37. Minute, 3:3. Aber im direkten Gegenzug tankt sich Frederik alleine durch und bringt uns erneut in Führung. Aber die alte Leier ... 4:4 (40.) Inder 42. Minute bekommt Frederik in Mittelstürmerposition den Ball und wird derbe von den Beinen geholt. Den fälligen 9-Meter verwandelt Rico sicher in den linken Winkel und es steht 5:4. Milan hätte in 45. Minute die Messe endgültig lesen können, scheiterte aber im Alleingang. So zitterten wir uns über die Zeit und retten die knappe Führung ins Ziel.

Die Mannschaft: Moritz Bungart – Paul Groß – Rico Hoffmann - Larssen Kram – Anton Kühn– Jakob Lindner - Leonard Plass – Milan Streibert - Frederik Widmann

Tore: Frederik (2), Rico (2), Eigentor

Vorlagen: Milan (2), Anton, Frederik


E2 beim Karnevalscup

Sonntag, 26. Februar 2017

TUSEM-Hallen-Karnevalsup

Bericht: Volker Kram

Wie immer im Vorfeld perfekt von unserem Jugendvorstand organisiert kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Vor allem die hervorragend bestückte Kuchentheke mit unseren netten Helferinnen war erstklassig. Dank an alle, die sich dafür zur Verfügung gestellt haben und Dank an alle Spenderfamilien.

Zum sportlichen:

Team rot: Moritz Bungart – Paul Gersak – Simon Lorenz – Fynn Mücke – Mert Nazlican – Bruno ter Haar – Frederik Widmann

Spiel 1 - SV Horst Emscher 08 0:0. Feldüberlegen, aber vor dem Tor zu harmlos.

Spiel 2 - Ballfreunde Bergeborbeck 0:1. Wie Spiel 1, nur das wir in der 6. Minute auch noch einen Konter schlucken mussten.

Spiel 3 - Westfalia Wickede 2:3. Gegen den stärksten Gegner auch unser stärkstes Spiel. Hinten agierten wir mit einer Viererkette und der schnelle Frederik sollte vorne alleine für die Entlastung sorgen. Das klappte richtig gut und nach 7 Minuten brachte uns Frederik nach Vorarbeit von Paul und Fynn mit 1:0 in Führung. 4 Minuten später erhöhte er nach einem Alleingang auf 2:0. Mit dem zweiten Tor im Rücken waren wir dann einen Moment unkonzentriert und kassierten im direkten Gegenzug den Anschlusstreffer. Und es waren nur noch 2 Minuten zu spielen. Doch jetzt waren die Jungs gegen die quirligen Westfalen stehend k.o. Und trotz eines tollen Kampfes fielen in der letzten Minute noch zwei Treffer für die Gäste.

Team weiss: Finn Erbert – Tim Gibietis – Larssen Kram – Jakob Lindner – Leon Maslowski - Fabio Meister– Leonard Plass – Milan Streibert.

Spiel 1 - ÖSG Viktoria 08 Dortmund 0:0. Viele Chancen, keine Tore.

Spiel 2 - SV Vogelheim 2:0. Jetzt wurde die spielerische Überlegenheit auch belohnt. Zweimal vorbereitet durch Milanschossen uns Larssen und Tim zum Sieg.

Spiel 3 - ESG 99/06 0:2. Auch hier wartete der beste Spielpartner zum Schluss. Tief stehend machte wir die Räume eng und hatten durch Konter zunächst auch die größeren Torchancen. Kurz vor Schluss wurde jedoch Leon böse gecheckt und musste behandelt werden. Die ESG-Trainerund der Spieler entschuldigten sich auch fleißig, doch statt ehrlicherweise zu sagen, Siebenmeter oder zumindest Freistoß für Euch, spielten sie schnell weiter, während der verletzte Leon noch nicht mal vom Feld war und schossen das 1:0. Soviel zum Thema „Fairplay“. Der Konter zum 2:0 war nach diesen Ereignissen belanglos.


e2

SC Werden-Heidhausen E1 - TUSEM Essen E2 0:5 (0:2)

Samstag, 25. Februar 2017

Meisterschaftsspiel

Bericht: Volker Kram

SC Werden-Heidhausen E 1 - TUSEM Essen E 2 0:5 (0:2)

Auf dem kleinen Platz im Löwental kämpften unsere Jungs vorbildlich. Auch unsere Ergänzungsspieler Finn und Fynn gaben alles und halfen dabei, die Punkte aus Werden mitzunehmen. Zunächst übernahmen wir die Initiative und nach 4 Minuten setzte sich Anton auf der linken Seite durch und passte klug zurück zum freistehenden Frederik. Kurze Ballannahme, satter Schuss halbhoch ins linke Eck und es stand 1:0 für uns. Bei der Defensivarbeit haperte es heute in Hälfte 1 allerdings gewaltig. Und nicht nur bei denVerteidigern. Glück für uns, dass Keeper Moritz heute einen Sahnetag erwischte und mehrfach seine Klasse mit Glanzparaden unter Beweis stellen konnte. In der 15. Minute wurde der Ball zum gegnerischen Torwart zurückgespielt. Larssen ging sofort drauf und statt den Ball wegzuballern, wollte der Heimkeeper wohl ein Dribbling hinlegen. Sollte man gegen Larssen nicht versuchen. Ball stibitzt, eingenetzt, 2:0. Damit gings in die Pause.Beim Pausentee stellten wir das System von 2-3-1 auf 3-3 um und wollten die Werdener kommen lassen um dann zu kontern. Dies funktionierte gut und fortan wurden die Tormöglichkeiten des SCWH deutlich weniger. Auch vorne wussten wir uns gegen aufgerückte Spielpartner zu verbessern und in der 31. Minute erhöhte Anton nach feinemZuspiel von Larssen auf 3:0. In der Schlussphase tauschten Frederik und Larssen die Positionen. Larssen sortierte in der Abwehr die Defensive und der schnelle Frederik gab vorne Gas. Das zahlte sich aus, denn Frederik schraubte das Ergebnis mit zwei Treffern (49., Anton und 50., Fynn/Jakob) zum 5:0 Endstand in die Höhe.

Die Mannschaft: Moritz Bungart – Finn Erbert - Larssen Kram – Anton Kühn – Jakob Lindner– Fynn Mücke - Leonard Plass – Frederik Widmann

Tore: Frederik (3), Anton, LarssenVorlagen: Anton (2), Fynn, Jakob, Larssen


TUSEM Essen E2 - Fortuna Bredeney E1 3:1 (1:1)

Samstag, 18. Februar 2017
Meisterschaftsspiel

Bericht: Volker Kram

TUSEM Essen E2 - Fortuna Bredeney E1 3:1 (1:1)

Ein tolles Spiel unserer kleinen Jungs gegen die Riesen aus Bredeney. Einzig die Chancenverwertung muss definitiv wieder besser werden.

Von Anfang an ging direkt die Post ab und Frederiks Schuss aus 10 Metern fliegt nur um Zentimeter links am Bredeneyer Tor vorbei. Im direkten Gegenzug steckt der Zehner der Gäste den Ball durch unsere Abwehr durch und der pfeilschnelle Linksaußen macht sich auf und davon und es steht 0:1. Doch wir haben heute eine Antwort parat. In der 2. Minute bedient Larssen den schnellen Milan und dieser hämmert den Ball knallhart zum Ausgleich ein. Auch danach haben wir ein deutliches Chancenplus. Erst ballert Anton die Kugel an die Latte, dann scheitern zweimal Freddi und Milan denkbar knapp.

Auch nach dem Wechsel will der Knicker zunächst nicht ins Tor. 26. Minute Freddi, 28. Minute Anton, 29. Milan per Kopf und noch mal in der 30. Minute mit dem Fuß. Die Bredeneyer kamen in dieser Phase nicht gefährlich vor unser Tor, zu sicher stand die Abwehr um Paul und Jakob. Und wenn doch einer mal auf unser Tor schoss, zeigte sich Kapitän Moritz immer auf dem Posten. In der 33. Minute dann die Erlösung. Freddi zu Milan, der den freien Larssen links vor dem Tor sieht. Kurze Ballmitnahme und dann ein schöner Schlenzer flach in die rechte Ecke zum 2:1. In der Folgezeit viel Spiel im Mittelfeld ohne dass sich eine Mannschaft echte Chancen erarbeiten konnte. Es dauerte bis zur 44. Minute ehe uns die Gäste mit einer großen Chance wieder aufweckten. Und dann waren wir wach! Nur eine Minute später Pfostenschüsse von Anton und Freddi. Und noch eine Minute später ballerte uns Frederik mit einem Strahl aus 13 Metern zum 3:1 Sieg.

Die Mannschaft: Moritz Bungart - Paul Gross - Rico Hoffmann - Larssen Kram – Anton Kühn – Jakob Lindner - Leonard Plass – Milan Streibert - Frederik Widmann

Tore: Frederik, Larssen, Milan

Vorlagen: Frederik, Larssen, Milan


TUSEM E2 - ESC Rellinghausen E2 3:4 (0:2)

Samstag, 04. Februar 2017
Meisterschaftsspiel

Bericht: Volker Kram
TUSEM Essen E 2 - ESC Rellinghausen E 2 3:4 (0:2)
Für die Rückrunde wurden wir in eine Gruppe gesetzt, in der wir es ausschließlich mit Kindern des Jahrgangs 2006 zu tun bekommen. Und obwohl dies heute nicht ausschlaggebend für die Niederlage war, sind vor allem die Körpergröße und die Schusskraft „in dem einen Jahr älter“ deutlich zu erkennen.
In der ersten Viertelstunde war unseren Jungs die lange Spielpause und auch der etwas andere „Rückrundenwind“ anzumerken. Entsprechend holprig kamen wir nur selten ins Spiel hinein und mussten nach 6 Minuten das 0:1 schlucken. Aber es wurde besser, doch zweimal Milan und einmal Larssen konnten große Chancen nicht nutzen. Genau in unsere Drangperiode konterten uns die Gäste aus und erzielten in der 22. Minute das 0:2. Wir hatten heute hingegen Abschlusspech und scheiterten noch vor der Pause mit einem Pfostenschuss von Anton und einer Großchance von Larssen. So ging es in die Halbzeit.
Nach dem Wechsel fehlte uns ein Erfolgserlebnis. Und dieses bekamen wir. Nach Zuspiel von Milan verkürzte Frederik in der 27. Minute auf 1:2. Jetzt war bei unseren Jungs Pfeffer drin und nachdem zunächst Frederik eine Möglichkeit vergab netzte Larssen in der 31. zum umjubelten Ausgleich ein. Leider war die Glücksgöttin heute definitiv nicht auf unserer Seite. 33. Minute: Freistoß für den ESC noch vor der Mittellinie. Und der fast trainergroße Junge hämmert den Ball hoch zum 2:3 in unser Tor L Aber unsere Jungs waren jetzt voll im Spiel und erspielten sich mit guten Kombinationen weitere Torchancen. Leo per Kopf, Frederik und Milan schafften es aber nicht, den Ball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. So langsam gingen jetzt die Kräfte zuneige und die Rellinghauser machten 3 Minuten vor Schluss mit dem 2:4 den Deckel drauf. Der Treffer von Anton nach Dribbling von Frederik in der letzten Spielsekunde war nur noch Kosmetik.

Die Mannschaft: Moritz Bungart - Paul Gross - Rico Hoffmann - Larssen Kram – Anton Kühn – Jakob Lindner - Leonard Plass – Milan Streibert - Frederik Widmann
Tore: Anton, Frederik, Larssen
Vorlagen: Frederik, Milan


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.