Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

TUSEM freut sich auf große Turnierwoche

TUSEM freut sich auf große Turnierwoche

Auch in diesem Jahr geht es am Fibelweg auf der Margarethenhöhe wieder rund. Vom 30. Mai bis...

Fußballjugend lädt zum Jugendtag 2018

Fußballjugend lädt zum Jugendtag 2018

Zu dem alle zwei Jahre stattfindenden ordentlichen Jugendtag laden wir hiermit alle Jugendspieler-...

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Liebe SpielerInnen,Liebe TrainerInnen,Liebe Eltern,Liebe Freunde der TUSEM Essen...

Spielausfälle am Samstag und Sonntag!

Spielausfälle am Samstag und Sonntag!

Die Platzkommission des Kreises hat gerade entschieden, das alle Jugendspiele HEUTE (Samstag,...

DANKE für eine tolle Turnierwoche

DANKE für eine tolle Turnierwoche

Jetzt ist sie auch schon vorbei: Die TUSEM Essen Turnierwoche 2017. Viele tolle Spiele haben wir...

  • TUSEM freut sich auf große Turnierwoche

    TUSEM freut sich auf große Turnierwoche

  • Fußballjugend lädt zum Jugendtag 2018

    Fußballjugend lädt zum Jugendtag 2018

  • Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

    Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

  • Spielausfälle am Samstag und Sonntag!

    Spielausfälle am Samstag und Sonntag!

  • DANKE für eine tolle Turnierwoche

    DANKE für eine tolle Turnierwoche

TUSEM E2 - RW Essen U10 4:9 (1:3, 1:3, 2:3)

1Samstag, 08. Oktober 2016
Freundschaftsspiel
TUSEM Essen E 2 - RW Essen U 10 4:9 (1:3, 1:3, 2:3)

Gegen die starke U10 des RWE setzte es die erste Heimniederlage seit September 2014.

7 Minuten konnten wir das Spiel offen gestalten, ehe eine Bogenlampe von der Rechtsaußenposition zum 0:1 ins lange Eck einschlug. Nur 2 Minuten später mussten wir das 0:2 schlucken. Probleme bekamen die Gäste, wenn wir mit hohen Bällen das Mittelfeld überbrückten. So geschehen in der 16. Minute. Einen hohe Abschlag von Moritz erlief sich der pfeilschnelle Milan, Lupfer über den Keeper und der heute gute Rico stocherte zum Anschlusstreffer ein. Leider konnte der Mutmacher nicht genutzt werden und kurz vor der Drittelpause stellte RWE den alten Toreabstand wieder her.

Im zweiten Drittel wollten wir vieles besser machen, doch die Rot-Weißen leider auch. Und während wir uns im Angriffsspiel weiterhin zu pomadig zeigten, netzten die Gäste gnadenlos drei weitere Male ein (22., 23., 32.). Schön, dass unsere Jungs nun aber doch den Kampf annahmen und sich nicht aufgaben. Patrice schickte in der 35. Minute Larssen auf die Reise und dieser schob den Ball überlegt am rauseilenden Torwart vorbei zum 2:6 ein.

Das letzte Drittel begann mit einem schönen Tor von Jakob nach Zuspiel von Milan zum 3:6 (42.). Doch postwendend gab es hinten wieder ein Gegentor, 3:7. Dann endlich mal ein schöner Angriff unseres Teams. Frederik auf Larssen, der auf Milan und in der 47. Minute stand es 4:7. Leider musste Moritz bis zum Spielende noch zweimal die Kugel aus dem Netz holen (51., 56.).

Wie ist dieses Spiel zu bewerten? Natürlich fehlten mit Paul und Leonard zwei etatmäßige Verteidiger. Dazu plagte sich Jakob in der Vorwoche noch mit Oberschenkelproblemen und Anton setzte eine Grippe außer Gefecht. Und phasenweise zeigten unsere Jungs auch schon, dass sie auf diesem hohen Niveau mitspielen können, doch überwiegend rief ein Großteil unserer Spieler nicht ihr vorhandenes Potential ab und ließ es auch vor allem in der Anfangsphase an der notwendigen Leistungsbereitschaft mangeln. Wer ohne einen Tropfen Schweiß in die Drittelpause kommt, muss sich schon fragen, ob er alles gegeben hat. Einige Team-1-Spieler hätten sich gerne mal ein Beispiel am unermüdlich rackernden Kalle nehmen können, der neben Milan heute unser Bester war oder an ihren Eltern und Fans, die jeden noch so geringen Vorstoß unseres Teams frenetisch anfeuerten und bejubelten. Defensiv standen wir eigentlich sehr gut und ließen kaum richtig schöne Angriffe der Gäste zu. Vielleicht ein bisschen zu subjektiv, aber mehr als die Hälfte der Gegentore resultierte aus Distanzschüssen. Aber nach vorne ging heute echt zu wenig.

Die Mannschaft: Julian Auner - Moritz Bungart – Rico Hoffmann - Larssen Kram – Jakob Lindner - Kalle Muscheid – Patrice Schmich - Milan Streibert – Anton Kühn – Anton Ritter - Frederik Widmann

Tore: Jakob, Larssen, Milan, Rico
Vorlagen: Frederik, Larssen, Milan, Moritz, Patrice


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.