Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Zweite und Dritte gewinnen, Erste und Frauen verlieren

53Dieser Sonntag verlief für unsere Senioren-Teams durchwachsen. Während unsere Zweite und Dritte ihre Spiele gewinnen konnten, mussten unsere Erste und die Damen eine Niederlage einstecken.
ERSTE:
Wie schon in der Vorwoche gegen BV Altenessen tat sich unsere Erste gegen Ruwa Dellwig schwer die spielerischen Vorteile und ein Chancenplus in eine Führung umzumünzen. Nach torloser erster Halbzeit neutralisierten sich beide Teams zunächst im Mittelfeld. Bis Mitte des zweiten Durchgangs ein wuchtiger Fernschuss aus knapp 30 Metern in das rechte obere Eck des TUSEM-Tores zur Dellwiger Führung einschlug. Damit erschwerte sich die Aufgabe für den TUSEM weiter. Statt der Spielwende für die Gastgeber gelang Ruwa mit einem Konter der 2:0-Endstand. "Wir haben wieder einmal aus den Vorteilen in der ersten Halbzeit keinen Profit gezogen. Ohne eigenes Tor wird es schwer zu punkten. In der zweiten Halbzeit haben wir nach dem Gegentreffer nicht mehr viel mobilisieren können," so Trainer Kevin Busse.
ZWEITE:
Das Spiel gegen den Tabellennachbarn kam, wie bereits die Partie in der Vorwoche, erst in der zweiten Hälfte richtig in Fahrt. Im ersten Durchgang versuchten beide Mannschaften mit Tempo über die außen zu kommen, waren da aber ähnlich schnell und neutralisierten sich so weitestgehend. Allerdings hatte der Gastgeber in den ersten 45 Minuten eine leichte Feldüberlegenheit und wäre durch einen Freistoß fast in Führung gegangen, Marc Breburda parierte aber stark.
In der Halbzeit haben wir dann umgestellt, wenn über außen nichts geht sollte es halt mit einer Doppelspitze durch das Zentrum gehen. Und der Plan ging auf, in der zweiten Hälfte hatten wir deutlich mehr vom Spiel. Aus der Überlegenheit konnten wir dann in der 56. Minute Kapital schlagen. Ein langer Ball von Christian Decker fliegt über die weit aufgerückte Abwehr von 81 hinweg und der eingewechselte Patrick Huesmann macht seinen ersten Treffer im Tusem Dress. Die heftigen Abseitsproteste blieben beim Schiedsrichter ungehört, was dazu führte, dass von jetzt an Feuer im Spiel war. Ich muss ehrlich sagen, dass ich auch denke, dass es Abseits war, aber zu 100 % weiß ich es nicht, die Situation war ein langer Ball aus unserem Strafraum raus, die Abwehr von 81 steht etwa 2 Meter in unserer Hälfte und Patrick nimmt den Ball etwa 5 Meter hinter der Mittellinie mit, ob er aus unserer Hälfte startet oder nicht weiß wohl keiner so genau, 9 von 10 Schiedsrichtern hätten wohl gepfiffen, heute hatten wir aber Glück – im Zweifel für den Angreifer... Der Ärger über dieses Tor führte aber dann dazu, dass viele Spieler von Tus sich nicht mehr auf ihr Spiel konzentrierten und leichtfertig Bälle in der eigenen Hälfte vertendelt haben. So konnte Huesmann wieder einen Ball erobern, auf Behrendt querlegen, 2:0.
Es entwickelte sich ein hitziges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Zwar konnte der Gastgeber zunächst auf 1:2 verkürzen, aber ein Überragender Marc Breburda zwischen den Pfosten, sowie 2 weiter Treffer von Patrick Huesmann führten zum letztendlich verdienten 4:1 Sieg. Kurzum, gutes Ergebnis, gute zweite Halbzeit, gute Mannschaft – es macht Spaß mit euch! (Bericht: Simon Höller)
DRITTE:
Unsere Dritte feierte den zweiten Sieg in Folge. Nach dem klaren 4:1 gegen Holsterhausen folgte nun ein knapper 2:1-Erfolg bei der Drittvertretung des Bezirksligisten SC Frintrop. Damit rückt unsere Dritte auf den achten Platz in der Tabelle vor.
FRAUEN:
Unsere Frauen warten weiter auf den ersten Saisonsieg in der Landesliga. Auch gegen den TSV Fortuna Wuppertal war nichts zu holen, deshalb unterlag der TUSEM am Fibelweg mit 1:3 (0:1). Kurz vor der Pause erzielten die Gäste die Führung, ehe sie diese durch Tore in der 61. und 80. Minute ausbauten. Jennifer Dommers konnte immerhin kurz vor dem Ende noch den Anschluss erzielen, doch zu mehr reichte es nicht.


Erste nach Derbysieg im Pokal-Achtelfinale

35Am Dienstagabend konnten die Zuschauer am Fibelweg einen verdienten Sieg unserer Ersten Mannschaft gegen Platznachbarn SuS Haarzopf feiern.

Erstmals seit vielen Jahren traf unsere Erste in einem Pflichtspiel auf den klassenhöheren Bezirksligisten aus Haarzopf. Für beide Teams ging es um den Einzug ins Achtelfinale des diesjährigen Essener-Pokalwettbewerbs. Der TUSEM begann motiviert und konzentriert gegen hochverteidigende Haarzopfer, die aber nur selten Druck auf den Ball bekamen. Insgesamt war die Partie von beiden Seiten sehr umkämpft. Nach einer Abstastphase übernahm der TUSEM zunehmend die Spielintiative und hatte in der ersten Halbzeit die beiden größten Torchancen auf seiner Seite, doch der Gästekeeper reagierte zweimal aus kurzer Distanz sehr stark und lenkte das Leder jeweils zur Ecke. Die Haarzopf kamen ihrerseits nur selten gefährlich in die Nähe des TUSEM Strafraums. Es blieb somit beim torlosen Unentschieden zur Halbzeitpause.
In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit startete der TUSEM einen starken Angriff über die linke Außenbahn (Henneberg / Weeske). Die Flanke von René Henneberg erreichte in der Mitte Max Golz, der zum Kopfball hochstieg und dabei freistehend vom SuS Verteidiger umgerissen wurde. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter für den TUSEM und beließ es bei einer gelben Karte für den Haarzopfer. Fabian Haneke schnappte sich das Leder und ließ dem Haarzopfer-Keeper keine Chance und netzte routiniert zum umjubelten 1:0-Führungstreffer. Mit dem Führungstreffer im Rücken konnte der TUSEM etwas Tempo aus der Partie nehmen, ließ dabei aber die Gäste vom Föhrenweg, die durch Einwechslungen frischen Schwung in die Partie brachten, wieder mehr ins Spiel kommen. Der Druck auf die TUSEM-Defensive wurde etwas größer und Haarzopf kam zu kleineren gefährlichen Situationen in Nähe des TUSEM-Tores. Die Defensive blieb aber stabil und kam gut in die Zweikämpfe. Für den TUSEM ergaben sich nun Räume für schnelle Umschaltangriffe, doch zum Teil wurden diese recht leichtfertig liegen gelassen. In der 83. Spielminute war es dann soweit. Stürmer Raoul Reiss, der gestern viel arbeitete, war es vergönnt den Treffer zum 2:0-Endstand zu erzielen. Eine Hereingabe von Außen verwertete er aus kurzer Distanz.
Durch den Sieg zog der TUSEM ins Pokalachtelfinale ein, das in knapp drei Wochen stattfinden wird.
GLÜCKWUNSCH an dieser Stelle an Mannschaft und Trainerteam!


Erste empfängt Haarzopf zum Pokal-Derby

DSC 8146Nach der unglücklichen gestrigen Niederlage bei BV Altenessen geht es für unsere Erste bereits am Dienstag (20.09.2016) weiter.

Die 3. Pokalrunde steht auf dem Programm. Dort trifft das Team am heimischen Fibelweg auf den klassenhöheren Bezirksligisten SuS Haarzopf. Anstoß der Partie wird um 19.30h.
Wir hoffen, dass sich unsere Mannschaft gegen das Team aus Haarzopf gut verkaufen wird und es eine interessante Partie für die Zuschauer wird. Natürlich würden wir uns auch freuen viele TUSEMer am Platz zu sehen.


Dritte holt ersten Saisonsieg - Damen und Erste unterliegen

AWährend unsere Dritte den ersten Saisonsieg einfahren konnte und auch unsere Zweite im Heimspiel erfolgreich war, kassierten unsere Erse und die Frauen jeweils Niederlagen.

Unsere ERSTE Mannschaft kassierte bei BV Altenessen die erste Saisonniederlage. Das Team unterlag nach torloser erster Halbzeit am Ende mit 0:2. Dabei begann der TUSEM insgesamt fokussiert und hatte bis auf kleine Ausnahmen das Spielgeschehen im Griff. BV Altenessen versuchte mit drei Offensiven Druck auf den Ball zu bekommen, allerdings gelang dies nur selten. Stattdessen kam der TUSEM zu den ersten großen Torchancen. Zweimal rettete bei Schüssen aus der Distanz nur die Querlatte für die Gastgeber und auch nach Standardsituationen blieb der TUSEM gefährlich. Viele gute Angriffe rollten in Richtung BVA-Tor, doch in der letzten Konsequenz war dies nicht zwingend genug, um vor der Pause in Führung zu gehen. Zu allem Überfluss musste Kapitän Colin Hartmann früh verletzt runter (Wir wünschen eine schnelle Genesung!) und wurde in der Innenverteidigung durch Sanjay Bhandari ersetzt. Die Gastgeber kamen in der ersten Halbzeit nur selten gefährlich nach vorne und hatten lediglich 2-3 Schüsse aus der Distanz zu verzeichnen. Nach dem Seitenwechsel wollte der TUSEM an die erste Halbzeit anknüpfen und sich zählbar belohnen. Leider schlichen sich zunehmend Unkpnzentriertheiten ein, so dass das Spielniveau etwas verflachte. Es ergaben sich für beide Seiten nun größere Räume im Mittelfeld. Der TUSEM hatte in der 60. Spielminute eine große Chance zur Führung doch Tom Katschinski zeigte sich auf halblinker Position vor dem Tor zu zögerlich. Auf der Gegenseite hatte der TUSEM Glück, dass ein BVA-Freistoß nur am Lattenkreuz landete. Allerdings hatte BVA in der 76. Spielminute dann Grund zum Jubeln. Einen Fehler des TUSEM nutzte der BVA-Stürmer zur umjubelten Führung aus. Ein Schock für den TUSEM, der danach nochmal die Kräfte mobilisierte, aber man merkte, dass heute kein Treffer gelingen wollte. Bezeichnend, dass auch der Kopfball von Max Golz aus kurzer Distanz nur über das Tor strich. Auf der Gegenseite sorgten die Gastgeber dann für die Entscheidung. Der TUSEM klärte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und BVA erzielte den Treffer zum 2:0-Endstand. Unsere Erste musste somit wie im letzten Jahr ohne Punkte die Heimreise antreten. Anders als in der vergangenen Saison zeigte die Mannschaft allerdings eine bessere Leistung, scheiterte aber u.a. auch an der eigenen Abschlussschwäche. "Ohne eigenes Tor wird es schwer Zählbares mitzunehmen. BVA hat unsere Fehler clever genutzt und sich die Punkte gesichert. Offensiv hätten wir mehr aus unseren Spielanteilen machen müssen. Gegen Haarzopf im Pokal haben wir bereits Dienstag die Möglichkeit uns offensiv konsequenter zu zeigen", so Trainer Kevin Busse.
Erfolgreicher als für unsere Erste lief der Spieltag für die ZWEITE. Nach zuletzt zwei Niederlagen ließ das Team einen Heimerfolg gegen Barisspor Essen folgen. Dabei bewies die Mannschaft Moral. Nach torloser erster Halbzeit gingen die Gäste aus Vogelheim gleich zweimal (0:1 / 1:2) in Führung. Doch der TUSEM ließ sich nicht schocken und kam zurück in die Partie. Zweimal Christopher Schmidt, Jonas Strothe und ein Eigentor der Gäste bescherten der Mannschaft am Ende den verdienten 4:2-Heimerfolg. Mit dem dritten Sieg im fünften Spiel liegt unsere Zweite nun auf Tabellenplatz 8.
Auch unsere DRITTE durfte heute jubeln. Das Hasse / Kellner-Team siegte im "Lokalderby" gegen TuS Holsterhausen III. mit 4:1. Dabei hatte die Dritte in der ersten Halbzeit zunächst Mühe mit den Gästen und Holsterhausen lag nicht unverdient durch ein
frühes Tor zur Pause in Führung. Danach hatte der TUSEM mehr zuzusetzen. Ein Eigentor des TuS sowie Treffer von Björn Hasse, Modou Jaiteh und Konstantin Schneppel stellten den 4:1-Endstand her. Glückwunsch zum ersten Dreier!
Leider weiterhin ohne Punkte bleiben unsere DAMEN in der Landesliga. Personell mit dem "letzten Aufgebot" unterlag das Team von Trainer Rafael Dobao im "Derby" gegen Adler Union Frintrop mit 0:4 (0:2). Dabei musste die Mannschaft bereits zur Pause einem Rückstand hinterherlaufen und konnte die Partie nicht mehr drehen. Durch den Sieg zogen die bislang ebenfalls noch punktlosen Frintroperinnen am TUSEM in der Tabelle vorbei.
Hier die Partien im Überblick:
BV Altenessen I. - TUSEM I. 2:0 (0:0)
TUSEM-Tore: -
TUSEM II. gg. Barisspor Essen I. 4:2 (0:0)
TUSEM-Tore: Christopher Schmidt (2), Jonas Strothe, ET
TUSEM III. gg. TuS Holsterhausen III. 4:1 (0:1)
TUSEM-Tore: ET, Modou Jaiteh, Björn Hasse, Konstantin Schneppel
TUSEM Damen gg. Adler Union Frintrop 0:4 (0:2)
TUSEM-Tore: -


Seniorenteams wollen wieder punkten

22Unsere Zweite, Dritte und unser Damen-Team blieben in der Vorwoche leider ohne Punkte. Dies wollen die drei Teams an diesem Sonntag ändern und können dabei alle drei am heimischen Fibelweg antreten.

Für die Dritte steht dabei sogar ein "Lokalderby" gegen die Dritte von Platznachbar TuS Holsterhausen auf dem Programm. Auch die Damen absolvieren ein Landesliga-Derby gegen die Damen von Adler Union Frintrop.
Als einziges Team muss unsere Erste auswärts antreten. Gegner ist um 15.00h die Mannschaft von BV Altenessen. In der letzten Saison kassierte unsere Erste am Kaiserpark eine Niederlage und will sich am Sonntag dort besser verkaufen.
Hier die Spiele vom Sonntag (18.09.2016) im Überblick:
11.00h - TUSEM II. gg. Barisspor Essen I. (SP Fibelweg)
13.00h - TUSEM III. gg. TuS Holsterhausen III. (SP Fibelweg)
15.00h - TUSEM Damen gg. Adler Union Frintrop (SP Fibelweg)
15.00h - BV Altenessen I. gg. TUSEM I. (SP Stankeitstraße)


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.