Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Derbytime am Fibelweg

11043406 412714428889151 5993169925507001794 o
Am Sonntag (22.03.) haben unsere Erste und Zweite schwere Lokal-Derbys vor der Brust. Dabei trifft unsere Erste um 11 Uhr am heimischen Fibelweg auf den nächsten Aufstiegsfavoriten. TuS Holsterhausen ist am Fibelweg zu Gast.
Nach der deutlichen Niederlage in der Vorwoche will sich das Team im Derby nun besser präsentieren. Im Hinspiel gelang ein 2:1 an der Pelmanstraße. Wir hoffen, dass sich die Jungs auch ähnlich gut präsentieren. 
Auch unsere Zweite hat einen Platznachbarn zu Gast. Die Zweitvertretung von SuS Haarzopf tritt um 13 Uhr am Fibelweg an. Nach dem 0:0 der Vorwoche gegen JuSpo Essen-West will die Zweite den positiven Trend fortsetzen. Haarzopf zählt zu den spielstärkeren Teams der Liga, so dass dies kein leichtes Unterfangen wird. 
Die eigene Siegesserie weiter ausbauen möchte unsere Dritte. Dabei gilt es an der Hagenbecker Bahn hochkonzentriert zu agieren. Gegen die kampfstarken Gastgeber wird dies auf der Asche eine schwere Angelegenheit. Hier wird das Team alles geben müssen, um in der Erfolgsspur zu bleiben. Anstoß gegen Ballfreunde Bergeborbeck II. ist um 15h. 
Erfolgreich lief der Jahr 2015 bislang für unser Damen-Team. Die Mannschaft von Peter Klein / Linus Steynes will auch gegen Borussia Bocholt II. ihre Klasse unter Beweis stellen. Wir drücken die Daumen, dass die Mannschaft sich mit einem Erfolgserlbenis weiter nach oben arbeiten kann.

Herren-Kreispokal-Endspiele finden am Fibelweg statt

Jubel

Am vergangenen Montag trafen sich Kreisvertreter sowie die Vorstände der beteiligten Vereine, um über die Planung der diesjährigen Kreispokalendspiele (Finale sowie Spiel um Platz 3) zu sprechen. In der gemeinsamen Sitzung wurde unsere Sportanlage am Fibelweg als Spielort für die Partien in der Abstimmung zwischen den Parteien ausgewählt.

Wir freuen uns, dass damit nun an Himmelfahrt (Do. 14.05. - Vatertag) ein richtiges Highlight des Essener Amateurfußballs auf der Margarethenhöhe stattfindet. Unsere Erste als Finalteilnehmer wird damit gegen das Bezirksliga-Spitzenteam des VfB Frohnhausen zudem platztechnisch ein "Heimspiel" haben. Vor dem Finalspiel wird auch das Spiel um Platz 3 zwischen DJK Adler Union Frintrop und Ballfreunde Bergeborbeck, in dem es noch um den dritten Platz im Niederrheinpokal geht, am Fibelweg ausgetragen. Die Finalteilnehmer VfB Frohnhausen und unsere Erste sind durch den Einzug ins Pokalfinale bereits für die 1. Runde im Niederrheinpokal qualifiziert. Genaue Details zum Finaltag werden in den kommenden Wochen noch zwischen den Beteiligten (Kreis & Vereine) abgestimmt und werden wir rechtzeitig auch hier bekannt geben.Wir freuen uns sehr Gastgeber dieser Veranstaltung zu sein und hoffen auf gutes Wetter, viele Zuschauer und sportlich interessante Finalspiele.


 

Nur Dritte kann gewinnen

IMG 0143

Für unsere Dritte Mannschaft läuft es momentan rund. Jetzt gab es schon den zehnten Sieg in Folge. Nicht so gut lief´s für die Erste. Beim Spitzenteam TuS 84/10 setzte es eine klare Niederlage. Immerhin Unentschieden spielten unsere Damen und die Zweite Mannschaft mit neuem Trainer.

Die Dritte Mannschaft schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Das Team von Simon Höller / Luca Kammesheidt landete den 10. Sieg in Serie und bleibt dem Tabellenführer TuS Helene Essen II. auf den Fersen. Über 90 Minuten war das Team beim 5:0-Heimsieg gg. DJK Katernberg 19 III. den Gästern überlegen und siegte in der Höhe verdient. Dennoch monierte Trainer Simon Höller nach dem Spiel noch die nicht konsequente Chancenverwertung. Hier wird sich das Team steigern müssen, um gegen die Top-Teams der Liga zu punkten.

Anders als die Dritte kassierte die Erste eine klare Niederlage beim neuen Tabellenführer TuS 84/10 Essen. Auf dem Ascheplatz an der Germaniastraße hatte sich das Team gegen den stark besetzten Aufstiegsfavoriten einiges vorgenommen, doch es fehlte in den Zweikämpfen meist die Entschlossenheit und man lud den Gegner mit Fehlern im Spielaufbau zum Toreschießen ein. Wesentlich deutlicher als der Spielverlauf unterlag man am Ende mit 1:5 und kassierte die erste wirklich deutliche Niederlage der Saison. Die Gastgeber zeigten sich routinierter und bestraften die Fehler des TUSEM. "Wir wollten viele Situationen spielerisch lösen, haben aber zu viele Fehler gemacht und waren z.T. nicht reaktionsschnell in vielen Situationen. 84/10 hat dies im Stile einer Spitzenmannschaft bestraft und verdient gewonnen. Auf der Gegenseite hatten wir auch unsere Torchancen, waren aber auch da zu unentschlossen", so Trainer Kevin Busse.

Beim Trainer-Debüt von Interims-Coach Ralf Schiessl gelang der Zweiten der erste Punktgewinn in dieser Rückrunde. Gegen den Tabellennachbarn JuSpo Essen-West langte es zu einem torlosen 0:0-Unentschieden. Dabei hatte das Team mit personellen Problemen zu kämpfen, so kamen auch einige AH-Spieler zum Einsatz und stellten sich in den Dienst der Mannschaft. Beide Teams hatten die Chance die Partie für sich zu entscheiden, doch sowohl auf Seiten von JuSpo (Pfostentreffer), wie auch auf Seiten des TUSEM (1-gg-1 Situation gg. den Keeper) fehlte das Schussglück. Für die Zweite war es seit Monaten das erste Spiel zu Null. Darauf können Mannschaft und Trainer nun aufbauen.

Ebenfalls einen Punkt erspielten sich die TUSEM-Damen. Gegen den Tabellenzweiten GSV Moers II. erzielte das Klein-/Steynes-Team ein 2:2-Unentschieden. Dabei lag man früh mit 0:1 im Hintertreffen und kämpfte sich dann in die Partie zurück. Durch Tore von Alexandra Münster und Nora Ruda gelang dem TUSEM sogar das zwischenzeitliche 2:1. Die Gastgeber konnten allerdings noch 15 Minuten vor Ende zum 2:2 ausgleichen.

Hier die Ergebnisse vom Sonntag:

TuS 84/10 Essen - TUSEM I. 5:1
Tor: Max Golz

JuSpo Essen-West I. - TUSEM II. 0:0

TUSEM III. - DJK Katernberg 19 III. 5:0
Tore: Yannik Schienbein (2), Maxi Tiede, Michael Pottfhoff, Jonas Engels

GSV Moers II. - TUSEM Damen 2:2
Tore: Nora Ruda, Alexandra Münster

Trainerwechsel in der Zweiten Mannschaft

B

Unsere Zweite Mannschaft hat in dieser Saison einige Probleme in der Kreisliga B. Nach 17 Spieltagen steht der TUSEM nur auf dem 13. Tabellenplatz, dem ersten Abstiegsplatz. Jetzt soll ein neuer Trainer frischen Wind in die Mannschaft bringen.

Nachdem Björn Jurisch die Zweite vor dieser Saison übernommen hatte, haben sich nun Vorstand und Trainer in "beidseitigem Einvernehmen" getrennt. Von nun an wird Ralf Schiessl das Training bis zum Saisonende interimsweise übernehmen. Der neue Coach stößt damit aus dem Trainerteam der Ersten Mannschaft zur "Zwoten" dazu.

Elf Begegnungen stehen in der Liga noch aus, am kommenden Sonntag startet diese Mission Klassenerhalt mit einem Auswärtsspiel bei Juspo Essen-West, Tabellennachbar und Konkurrent im Abstiegskampf.

Wir wünschen an dieser Stelle Björn alles Gute für seine Zukunft und danken ihm für seine Arbeit in den letzten zwei Jahren für den TUSEM!


 

3 Siege: Seniorenteams bestätigen ihre gute Form

 
Fru
Insgesamt positiv verlief der Sonntag bei schönstem März-Wetter für unsere Senioren-Teams. Lediglich unsere Zweite kam nach torloser erster Halbzeit in der zweiten Halbzeit mit 1:6 gg. Türkiyemspor unter die Räder.
Am Vormittag siegten unsere Erste (6:1-Kantersieg gg. ESC Preußen) sowie unsere Dritte (2:1 bei Atletico Essen) jeweils nach 0:1-Rückstand verdient.
Auch am Nachmittag gab es Grund zum Jubeln, durch das "goldene Tor" von Jennifer Dommers in der 71. Spielminute siegten die TUSEM-Damen mit 1:0 und schlossen zum Tabellenmittelfeld der Landesliga auf.
Hier die Ergebnisse vom Sonntag:
TUSEM I. gg. ESC Preußen Essen I. 6:1 (1:1)
Tore: Fabian Horn (2), Youah Massaro (2), Daniel Hußmann, Modou Jaiteh
TUSEM II. gg. SC Türkiyemspor I. 1:6 (0:0)
Tor: ET (Türkiyemspor)
Atletico Essen I. - TUSEM III. 1:2 (1:0)
Tore: Tobias Emler, Lucas Kammesheidt
TUSEM Damen - DJK Hommersum-Hassum 1:0 (0:0)
Tor: Jennifer Dommers

Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.