Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Testspielsiege für Erste und Dritte auf Schnee

SchneeIm zweiten Testspiel des Jahres traf unsere Erste heute auf den ambitionierten A-Ligisten SG Kupferdreh-Byfang. Wie schon gegen die SpVgg. Steele 03/09 war es eine abwechslungsreiche und intensive Partie. Am Ende der 90. Minuten und vielen Wechseln stand ein 3:2 (2:0)-Sieg für unsere Erste zu Buche. Für die Tore sorgten Joshua Windelschmidt, Jascha Laaks und Max Golz.

Auch unsere Dritte konnte ein Erfolgserlebnis verbuchen. Bei der Dritten des Landesligisten ESC Rellinghausen gewann das Höller-Team mit 9:3 (4:1). Die Tore für den TUSEM erzielten Behrendt (5), Weyland (2), Tiede und Marggraf. Es war ein guter und weitestgehend überzeugender Aufgalopp, bei dem nur die Gegentore und die Chancenverwertung für Trainer Simon Höller kleine Kritikpunkte waren. "Läuferisch und spielerisch war es schon nah dran, wo wir hinwollen," so Trainer Simon Höller.

Für unsere Zweite ging es heute auch auswärts ran. Das Team testete auf der neuen Sportanlage "Am Hallo" in Stoppenberg gegen Fatihspor Essen. Zweimal konnte das Team einen Rückstand durch Christopher Schmidt und Michael Gastaldo ausglreichen, so dass am Ende ein 2:2-Unentschieden zu Buche stand.

Insgesamt war es ein recht positiver Testspiel-Sonntag für unsere Senioren-Teams, der positiv in die kommenden Wochen blicken lässt. Bereits am Dienstag (19.01.) steht das nächste Senioren-Testspiel an. Dann testet unsere Erste gegen das Bezirksliga-Top-Team des VfB Frohnhausen um 19.45h am heimischen Fibelweg.

 

Bilder vom Spiel unserer Ersten (Fotos: Philipp Reiche):


Platzwart gesucht!

Sportplatz3Wir suchen auf Minijob Basis (450 € mtl.) einen Platzwart /eine Platzwartin für unsere Sportanlage auf der Margarethenhöhe.

Folgende Aufgaben sind zu erledigen:
Platzpflege, Grünschnitt, leichte handwerkliche Tätigkeiten, Reinigung von Umkleideräumen etc.

Arbeitsbeginn ab sofort möglich.

Bei Interesse bitte telefonische Kontaktaufnahme unter 0201 – 71 45 32, beim Geschäftsführer Jens Wachowitz.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Zusammenarbeit.


TUSEM erneut in bundesweiter DFB-Fußballtraining-Zeitschrift

dfbzeitschriftSchon fast "traditionell" ist unsere Erste Mannschaft erneut in der bundesweiten DFB-Trainer-Zeitschrift "FUSSBALLTRAINING" vom Philippka-Verlag präsent, die von unzähligen Profitrainern wie auch Amateurtrainer in ganz Deutschland gelesen wird. Die neue Doppelausgabe für "Januar / Februar" ist ab heute (06.01.) verfügbar.
Diesmal werden von unserem Trainer-Team um Trainer Kevin Busse einige beispielhafte Trainingseinheiten zur anstehenden Saisonvorbereitung unserer Ersten Mannschaft aufgezeigt. Der Titel der 16-seitigen Beilage "Praxis-Plus" lautet "Über die Winterpause weiterentwickeln - Gute Vorsätze können auch wie die alten lauten". Wie auch bei den vorherigen Berichten wurden auch wieder einige Bilder vor Ort am Fibelweg beim Training gemacht. dfbzeitschriftfotosDiese wurden im Dezember bei einer der letzten Trainingseinheiten geschossen, die das Trainerteam unserer Ersten (Kevin Busse, Johnny Bründermann, Carsten Windelschmidt und David Hermanns) vor der Winterpause durchgeführt hat.
Wir finden der Bericht ist wieder einmal sehr gut gelungen und eine tolle Werbung für unseren TUSEM. Für Interessierte ist die Zeitung sowohl online zu bestellen, wie auch im gut sortierten Zeitschriften-Handel (z.B. Hauptbahnhof) zu erhalten.


Jahresrückblick unserer Dritten Mannschaft

IMG 0150Nach den Jahresrückblicken 2015 unserer Ersten und Damen Mannschaft wirft nun Simon Höller als Trainer unserer Dritten Mannschaft einen Blick auf das abgelaufene Jahr. Der Blick geht dabei positiv ins neue Jahr. Hier soll insbesondere der Spaß im Vordergrund stehen.

Hier der Bericht von Trainer Simon Höller:
"Das Jahr 2015, für Tusem 3 nicht schlecht, aber letztendlich auch nicht gut genug. Begonnen hat es mit einer starken Rückrunde mit 12 Siegen und nur einer Niederlage. Diese Niederlage führte aber dazu, dass wir mit 3 Punkten Rückstand am Aufstieg scheiterten.
Also hieß es für uns auf ein neues in dieser Saison, doch auch hier muss man sagen: Zum Aufsteigen zu wenig, zum Aufgeben zuviel!
Der ein oder andere Abgang war schwerer zu ersetzen als erwartet und ein wenig Verletzungspech, z.B. fiel Kapitän Thomas Potthoff das komplette Jahr 2015 aus – ich freue mich aber auf dein baldiges Comeback! - und eine Zeit lang eine etwas nachlässige Einstellung, führten dazu, dass wir uns 10 Punkte hinter Spitzenreiter Tus Holsterhausen befinden. Und dieser Spitzenreiter war es auch, der uns die schlimmsten Niederlagen in diesem Jahr verpasst hat, erst die einzige in der Rückrunde und dann eine brutale Tracht Prügel mit 7:1. Doch zum Ende des Jahres haben wir uns wieder gefangen, die Mannschaftliche Geschlossenheit hat sich verbessert und spielerisch sind uns Fortschritte gelungen, die sich auch in die letzten Ergebnissen gezeigt haben. Doch so ärgerlich der knappe Ausgang der letzten Saison und auch die aktuelle Tabellensituation ist, das Jahr 2015 negativ zu sehen wäre nicht richtig. Und wenn dann latente Kritik aufkommt, dann muss ich auch mal eine Lanze für die Mannschaft brechen.
Ich weiß noch, wie wir am Anfang meiner Seniorenzeit mit der 2. Mannschaft aufgestiegen sind, kein Training außer ein bisschen kicken mit der Alt Herrenmannschaft und die Mannschaft auch mit einem hohen Altersdurchschnitt, warmlaufen gab es nicht und trotzdem stiegen wir aus der Kreisliga C auf. Das wäre heute so wohl nicht mehr möglich, die Kreisliga C hat sich stark verändert. Alle Mannschaften die weiter oben stehen trainieren regelmäßig, und junge Spieler mit Erfahrung und Fähigkeiten aus höheren Ligen spielen hier um mit ihren Freunden zu kicken. Das Niveau ist gestiegen und wir können dieses Niveau mitgehen und das ohne „Topspieler“ sondern mit mannschaftlicher Geschlossenheit. Und in den Meisterschaftsspielen, die wir 2015 hatten, haben wir 129 Tore geschossen, wir haben 21 Spiele gewonnen und nur 4 verloren. Nebenbei haben die meiste Zeit vor allem eins, Spaß. Und das ist auch unser Ziel für 2016, gemeinsam Spaß haben, egal was eine Tabelle dann sagt."


Jahresrückblick unserer Ersten Mannschaft

25Nachdem unser Jugendvorstand bereits einen Blick auf das ereignisreiche zurückliegende Jahr geworfen hat, wollen wir zum Ende des Jahres nun auch einen Blick auf das Fußballjahr unserer Ersten Mannschaft werfen. Mit dem Pokalsieg und der aktuellen Tabellenführung in der Kreisliga A fällt der Jahresrückblick von Trainer Kevin Busse natürlich entsprechend positiv aus.
"Kurz vor dem Jahreswechsel können wir (Mannschaft und Trainerteam) mit Stolz auf das Jahr 2015 zurückblicken. Mit dem Pokalsieg im Mai gegen den VfB Frohnhausen haben die Jungs sich eine unvergessliche Erinnerung und der Senioren-Fußballabteilung den größten Erfolg der letzten Jahrzehnte bescherrt. Insbesondere die Art und Weise, wie die Mannschaft das Spiel über 120 Minuten mit Herz und Leidenschaft auf eigener Anlage für sich entschieden hat, hat uns alle begeistert. Als Kreisligist war dies ein einmaliges Erlebnis und wurde zudem mit dem Einzug in den Niederrheinpokal belohnt. Trotz der am Ende klaren 0:4-Niederlage gegen den Oberligisten VfB Hilden hat die Mannschaft - wie auch im Testspiel gegen den aktuellen Oberliga-Zweiten SpVgg. Schonnebeck (1:4) - bewiesen, dass sie als Kollektiv auch im Stande ist fussballerisch starke Leistungen gegen deutlich höherklassige Teams abzuliefern. Diese Auftritte haben uns auch als Trainerteam begeistert. Insbesondere die Teamfähigkeit auf und neben dem Platz zeichnet die Mannschaft aus. Trotz großem Kader ist die Stimmung und der Zusammenhalt im Team sehr gut. Dies konnten wir vor der Saison auch im dreitägigen Trainingslager in der Eifel erleben, was rückbetrachtend eine sehr wichtige Komponente der Vorbereitung war. Bei den Trainingseinheiten, Fussballtennis, Grillabend und Co. haben auch die "Neuen" direkt super ins Team gefunden. Fussballerisch und menschlich haben wir hier erfreulicherweise gute Jungs mit ins Boot geholt, die bereits in der Vorbereitung zeigen konnten, dass sie wichtig für die Mannschaft sind.
Insgesamt konnte sich das Team im Vergleich zur letzten Saison steigern und wir haben mehr Konstanz in unser Spiel bekommen. Der Pokalsieg hat auch für ein erhöhtes Selbstvertrauen und den notwendigen Schwung zum Saisonstart gesorgt. Mit dem positivem Saisonstart im Rücken gingen dann auch in der Folge ein paar Dinge etwas leichter, auch wenn sich die Mannschaft Woche für Woche alles von Neuem erarbeiten muss. In diesem Jahr ist die Kreisliga A wesentlich ausgeglichener als in den Jahren zuvor. Viele Teams haben personell mit vielen höherklassig erfahrenen Spielern aufgerüstet und es sind starke Teams aus der Bezirkliga sowie der Kreisliga B neu in die Gruppe gekommen. Dies zeigen Woche für Woche viele überraschende Ergebnisse, wenn Teams aus dem unteren Tabellendrittel durchaus in der Lage sind Teams aus der Top-5 zu besiegen. Auch wir haben dies am 6. Spieltag gegen Al-Arz Libanon erlebt, als wir eine verdiente Niederlage gegen den damaligen Tabellenletzten kassierten. Viele Spiele der Hinrunde waren sehr umkämpft und bis in die Schlussphase sehr eng. Einige Partien, wie gegen TuS Holsterhausen (1:0) und TuS Helene (2:1) konnten wir lediglich mit einem Tor Differenz entschieden und wir brauchten auch das "Glück des Tüchtigen", um in diesen Partien dreifach zu punkten. Es war insgesamt eine sehr ereignisreiche und anstrengende Hinserie, in der wir zum Teil auch mit vielen verletzungsbedingten Ausfällen kämpfen mussten. Aufgrund der Größe und Ausgeglichenheit im Kader konnten wir diese phasenweise recht gut kompensieren, allerdings merkte man das Fehlen verschiedener Leistungsträger in wichtigen Partien natürlich dennoch. Im letzten Hinrundenspiiel reichten dann sogar zwei Hände nicht mehr aus, um die Ausfälle zu zählen, so dass wir durchaus froh über die momentane Winterpause sind. Das wir in diese nach einer starken Hinserie als Tabellenführer gegangen sind freut uns natürlich sehr und gibt uns die Motivation in der Wintervorbereitung umso konzentrierter zu arbeiten. Wie in der Hinrunde werden wir Woche für Woche alles in die Partien legen müssen, um am Ende auch punkten zu können. Wir sollten vermeiden gewisse Dinge für selbstverständlich zu erachten, wir werden nichts geschenkt bekommen. Dabei wollen wir weiter an unserer Konstanz arbeiten und versuchen noch mehr Sicherheit in unser Spiel zu bekommen. Dazu werden wir in der Rückrundenvorbereitung, die wir am kommenden Sonntag (03.01.) beginnen werden, auch viele Testspiele absolvieren und versuchen die Basis für einen positiven Start in Rückrunde zu legen. Wie im Sommer freuen wir uns auch auf den Vergleich mit einigen höherklassigen Bezirksligisten. Bis zum Saisonauftakt beim SC Phönix (14.02.) werden wir unter u.a. auch gegen die Bezirksliga-Spitzenteams VfB Frohnhausen sowie DJK BW Mintard testen. Als Trainerteam genießen wir aktuell die Winterpause, blicken allerdings bereits mit Vorfreude auf den Trainingsauftakt und hoffen die Jungs hochmotiviert zur ersten Trainingseinheit im neuen Jahr erwarten zu können.
Bis dahin wünschen wir allen TUSEMern und weiteren Unterstützern unserer Mannschaft einen guten Rutsch ins neue Jahr. Die Mannschaft und wir würden uns freuen, wenn auch in 2016 weiterhin viele Freunde, Verwandte, Bekannte, Jugendspieler/innen, Jugendtrainer/innen, Senioren-Spieler/innen, Senioren-Trainer/innen und sonstige Fans bei den Spielen der Ersten Mannschaft vor Ort sind und das Team unterstützen. Mit den Leistungen in den letzten Jahren haben es sich die Jungs verdient und wir würden uns freuen gemeinsam die Entwicklung unserer Abteilung voranzutreiben.
Rot-weiße Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr,
Kevin Busse"


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.