Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Erste mit glücklichem Sieg gegen FC Saloniki

DSC 8444Sehr unterschiedlich verliefen die Spiele unserer Senioren-Teams am Sonntag.

Hier die einzelnen Spielberichte der Teams:
TUSEM Essen I. gg. FC Saloniki I. 1:0 (0:0)
Tore: Max Golz
Am Ende steht ein erneuter "Zu Null"-Erfolg für unsere Erste Mannschaft nach dem Spiel gegen den FC Saloniki zu Buche. Allerdings erwischte man heute insgesamt einen gebrauchten Tag und hatte in einigen Phasen auch das nötige Quäntchen Glück, dass man am Ende mit 3 Punkte die Sportanlage verlassen konnte. Saloniki zeigte sich motiviert und wollte an die letzten Erfolge anknüpfen. Auf Seiten des TUSEM hatte man heute viele Fehler im eigenen Spiel und gegen den Ball agierte man oft sehr pomadig. Wieder einmal musste man - neben zahlreichen Verletzten - auch weitere Spieler berufsbedingt sowie aufgrund einer Sperre ersetzen. Zu allem Überfluss erforderte eine weitere Verletzung einen frühen Wechsel. Automatismen im Spiel waren daher kaum zu sehen und nur selten konnten Bälle im vorderen Drittel behauptet werden. Da man aus den wenigen Torchancen in der ersten Halbzeit keinen Profit ziehen konnte und auch die Gäste aus Altenessen Keeper Marcel Ptach nicht überwinden konnten, ging es torlos in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel erwischte zunächst Saloniki den besseren Start bevor der TUSEM zunehmend druckvoller wurde. Es wurden einige Umstellungen vorgenommen und man kam zu den ersten Chancen im zweiten Durchgang durch Niklas Höing und Max Golz. Leider gingen die Schüsse aus aussichtsreicher Position am Tor vorbei. Auch auf der Gegenseite blieben die Gäste gefährlich, ohne aber selber die letzte Konsequenz zu zeigen. Am Ende musste ein Strafstoß für die Entscheidung sorgen. Niklas Höing konnte sich in der 88. Spielminute gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und wurde vom herauseilenden Saloniki-Keeper im 16er gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Max Golz zum umjubelten 1:0. Wer dachte dies sei die Entscheidung gewesen, der sah sich getäuscht. Saloniki gab sich nicht auf und kam in der 5 minütigen Nachspielzeit noch zur großen Ausgleichschance. Doch Marvin Weeske und Keeper Marcel Ptach vereitelten mit vereinten Kräften den Ausgleich und Saloniki belohnte sich nicht für eine couragierte Leistung. Unserer Ersten sollte es recht sein, die somit einen knappen 1:0-Sieg feiern und damit weitere drei Punkte auf dem Konto verbuchen konnte. Es lief diese Saison auch schon anders, als man gut spielte und sich nicht belohnte.
SC Frintrop II . gg. TUSEM Essen II. 6:4 (3:1)
Tore: Potthoff, Huesmann, Behrendt, Biber
10 Tore bekamen die laut Fussball.de gemeldeten 9 Zuschauer in Unterfrintrop zu sehen. Unsere Zweite war beim Tabellensechsten SC Frintrop II. zu Gast. Auf ungewohnter Asche ging der TUSEM kurz nach Anpfiff durch Michael Potthoff in Führung, doch die Gastgeber konnten bis zur Pause die Partie zu einer 3:1-Führung drehen. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Frintrop auf 4:1. Der TUSEM ließ sich nicht hängen und verkürzte durch einen Doppelschlag in der 61. / 65. Min. auf 3:4, doch zum Ausgleich sollte es nicht reichen. Am Ende siegte der SC auf eigener Anlage mit 6:4. Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht
TuS Essen-West 81 III. gg. TUSEM Essen III. 1:0 (1:0)
Tore: -
Eine Starke zweite Halbzeit bleibt unbelohnt... - Die ersten 45 Minuten waren geprägt von Unruhe und dementsprechend sehr zerfahren. Die Gastgeber nutzten eine Standardsituation in der 15 Minute, bei der wir nicht geordnet standen und den gegnerischen Stürmer aus 5 Metern freistehend einnicken ließen. Das war's... Halbzeit. Nach Beginn der zweiten Hälfe wirkte der Tusem wie ausgewechselt und ließ gelegentlich spielerische Klasse aufblitzen. Konstantin Schneppel sorgte für den vermeintlichen Ausgleich, aber denkste. Aus gut 20 Metern schlenzte er den Ball an die Latte, von dort sprang der Ball hinter die Linie und dann dem Torwart in die Arme. 22 Spieler auf dem Feld plus Betreuer am Spielfeldrand haben ein Tor gesehen... der Unparteiische nicht. Weiter 1:0 für Tus Essen-West. Die Jungs von der Margarethenhöhe spielten unbeirrt weiter nach Vorne, konnten sich aber nicht mehr belohnen. Gegen vermeintlich 12 Gegenspieler fehlte am Ende das nötige Quäntchen Glück. Nächste Woche ist erstmal Spielfrei, also genug Zeit die Wunden zu lecken. (Teambericht - FB-Seite Dritte Mannschaft)

TG Hilgen - TUSEM Frauen 4:0 (2:0)

Die TUSEM Frauen warten weiter auf den ersten Saisonsieg. Auch beim Tabellen-10. gab es für die Mannschaft von Trainer Rafael Dobao nichts zu holen, schon zur Halbzeit lag der TUSEM mit 0:2 zurück. Unter anderem durch ein Eigentor fiel das Ergebnis noch deutlicher aus, daher müssen die Essenerinnen um den Klassenerhalt zittern. Momentan steht der TUSEM auf dem vorletzten Tabellenplatz.


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.