Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Erste nach Derbysieg im Pokal-Achtelfinale

35Am Dienstagabend konnten die Zuschauer am Fibelweg einen verdienten Sieg unserer Ersten Mannschaft gegen Platznachbarn SuS Haarzopf feiern.

Erstmals seit vielen Jahren traf unsere Erste in einem Pflichtspiel auf den klassenhöheren Bezirksligisten aus Haarzopf. Für beide Teams ging es um den Einzug ins Achtelfinale des diesjährigen Essener-Pokalwettbewerbs. Der TUSEM begann motiviert und konzentriert gegen hochverteidigende Haarzopfer, die aber nur selten Druck auf den Ball bekamen. Insgesamt war die Partie von beiden Seiten sehr umkämpft. Nach einer Abstastphase übernahm der TUSEM zunehmend die Spielintiative und hatte in der ersten Halbzeit die beiden größten Torchancen auf seiner Seite, doch der Gästekeeper reagierte zweimal aus kurzer Distanz sehr stark und lenkte das Leder jeweils zur Ecke. Die Haarzopf kamen ihrerseits nur selten gefährlich in die Nähe des TUSEM Strafraums. Es blieb somit beim torlosen Unentschieden zur Halbzeitpause.
In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit startete der TUSEM einen starken Angriff über die linke Außenbahn (Henneberg / Weeske). Die Flanke von René Henneberg erreichte in der Mitte Max Golz, der zum Kopfball hochstieg und dabei freistehend vom SuS Verteidiger umgerissen wurde. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter für den TUSEM und beließ es bei einer gelben Karte für den Haarzopfer. Fabian Haneke schnappte sich das Leder und ließ dem Haarzopfer-Keeper keine Chance und netzte routiniert zum umjubelten 1:0-Führungstreffer. Mit dem Führungstreffer im Rücken konnte der TUSEM etwas Tempo aus der Partie nehmen, ließ dabei aber die Gäste vom Föhrenweg, die durch Einwechslungen frischen Schwung in die Partie brachten, wieder mehr ins Spiel kommen. Der Druck auf die TUSEM-Defensive wurde etwas größer und Haarzopf kam zu kleineren gefährlichen Situationen in Nähe des TUSEM-Tores. Die Defensive blieb aber stabil und kam gut in die Zweikämpfe. Für den TUSEM ergaben sich nun Räume für schnelle Umschaltangriffe, doch zum Teil wurden diese recht leichtfertig liegen gelassen. In der 83. Spielminute war es dann soweit. Stürmer Raoul Reiss, der gestern viel arbeitete, war es vergönnt den Treffer zum 2:0-Endstand zu erzielen. Eine Hereingabe von Außen verwertete er aus kurzer Distanz.
Durch den Sieg zog der TUSEM ins Pokalachtelfinale ein, das in knapp drei Wochen stattfinden wird.
GLÜCKWUNSCH an dieser Stelle an Mannschaft und Trainerteam!


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.