Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Erste und Dritte erkämpfen sich Unentschieden

5Wie zu erwarten bekamen die vielen Zuschauer an der Altenessener Kuhlhoffstraße ein umkämpftes Spitzenspiel zu sehen, dass nur wenige spielerische Highlights bot. Dafür wurden die Zuschauer mit Kampf und Spannung entschädigt.

Zweimal konnte unsere Erste in Führung gehen, doch durch Stellungs- und Zuordnungsfehler in der Defensive gelang der SG Altenessen, die sich in den letzten Wochen bis ins Halbfinale des Kreispokals vorspielen konnte und nach dem Bezirksliga-Abstieg eine starke Saison spielt, der Ausgleich. In der hitzigen Endphase sahen die Gastgeber noch eine gelb/rote Karte, doch aus der kurzen numerischen Überzahl schlug der TUSEM keinen Profit mehr, so dass am Ende ein 2:2-Unentschieden zu Buche stand und der TUSEM weiterhin 6 Punkte vor der SGA rangiert. "Insgesamt haben wir heute nicht die Leichtigkeit in unser Spiel bekommen. SGA hat sehr diszipliniert agiert. Nach der zweimaligen Führung hätten wir uns auch über drei Punkte nicht beschwert, aber mit dem Unentschieden müssen wir uns auch begnügen können. Es hat sich wieder gezeigt, wie eng und umkämpft jede Partie ist. Dies werden wir auch kommenden Sonntag gegen RuWa merken," so Trainer Kevin Busse.

Leider sehr kurzfristig musste unsere Zweite die Partie gegen die Zweitvertretung des Vogelheimer SV absagen, da gleich mehrere Spieler kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen dem Trainerteam am Vormittag absagten. Dies traf leider alle Beteiligten sehr kurzfristig, so dass eine Absage unausweichlich war und umgehend gemeldet wurde. Leider dauerte die Informationskette etwas, so dass sich einige Spieler schon auf dem Weg zum Spiel befanden. Dies war natürlich sehr unglücklich und wir bedauern dies. Die drei Punkte gehen damit nun kampflos an den Vogelheimer SV, der mit Sicherheit diese sportlich lieber erspielt hätte.

Unsere Dritte bewies auf dem kleinen Ascheplatz am Don Bosco-Gymnasium eine tolle Moral und erkämpfte sich bei der Ersten von Eintracht Borbeck ein 3:3-Unentschieden. Dabei glich das Team einen 0:2 und 2:3-Rückstand aus. Wie berichtet wird (u.a. bei "Fussballszene Essen") zeigte Justin Behrendt in der Schlussphase beim Stand von 3:3 ein sehr sportliches Verhalten. Statt die Ecke auszuführen, die der Schiedsrichter anzeigte, gab er den Ball zum Abstoß an die Borbecker ab, da er zuletzt am Ball war. Eine kleine aber schöne Geste. Am Ende blieb es beim 3:3-Unentschieden.

Eine kleines Novum bekamen die Zuschauer beim Spiel der TUSEM Frauen zu sehen. 7 Tore und der 3:4-Endstand hatten bereits zur Pause bestand. Allein in den ersten 25 Spielminuten fielen 5 Tore. Leider gelangen davon 4 Tore den Gästen des HSC Berg. Der TUSEM zeigte aber Moral und kämpfte sich auf 3:4 noch heran. Leider reichte es zu mehr nicht, so dass man sich am Ende knapp geschlagen geben musste.

Hier die Spiele im Überblick:

SG Altenessen I. gg. TUSEM Essen I. 2:2 (1:1)
Tore: Mark Gaede, Max Golz

TUSEM Essen II. gg. Vogelheimer SV II. abgesagt!
(Spielwertung für VSV II.)

Eintracht Borbeck I. gg. TUSEM Essen III. 3:3 (2:0)
Tore: Durel Karl Takam (2), Justin Behrendt

TUSEM Damen gg. HSC Berg 3:4 (3:4)
Tore: Alexandra Münster, Nora Ruda, Lisa Marie Mielke


 

Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.