Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Gebrauchter Pfingstmontag - Nur Dritte kann gewinnen

 21

Kein guter Spieltag für unsere Senioren-Teams. Sowohl unsere Erste wie auch unsere Zweite kassierten deutliche Niederlagen. Immerhin konnte die Dritte einen Dreier landen.

Ersatzgeschwächt durch Pfingsturlaube und Verletzungen reiste unsere Erste heute zur Haedenkampstraße. Auf der heimischen Asche zeigte sich Tgd. Essen-West von Spielbeginn an entschlossener und der TUSEM spielte den Gastgebern mit einem zaghaften Zweikampfverhalten und vielen kleinen Fehlern in die Karten. So konnten die Gastgeber eine nicht unverdiente deutliche 3:0-Pausenführung herausspielen. Der TUSEM blieb blass und hatte lediglich kurz vor dem Pausenpfiff die dicke Chance zum Anschlusstreffer, als Modou Jaiteh aus kurzer Distanz verzog. Nach deutlichen Worten und zwei Auswechslungen (Info: Keeper Marcel Ptach kam aufgrund der Personalsituation als Feldspieler zum Einsatz und Jascha Laaks feierte nach knapp 6-monatiger Verletzungspause sein Comeback) kam der TUSEM besser aus der Kabine. In der 49. Spielminute wurde Marcel Ptach im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Leider konnte dieser nicht verwandelt werden. Der Tgd.-Keeper parierte wie auch in der Folge bei weiteren großen Chancen gut. Diese Szene war symptomatisch für den heutigen Tag. Vorne wollte kein Tor gelingen und hinten kamen die Gastgeber noch zu zwei weiteren Toren zum am Ende deutlichen 5:0-Sieg. 
"Wie in der ersten Halbzeit dürfen wir uns nicht präsentieren. Einige Spieler waren nicht mit der notwendigen Entschlossenheit auf dem Platz und dann wird es ohne die kollektive Kompaktheit schwer erfolgreich zu agieren. Die Reaktion der Mannschaft in der zweiten Halbzeit war allerdings in weiten Teilen in Ordnung, auch wenn sich dies im Ergebnis nicht wiederspiegelt. Aber heute hätten wir auch weitere 90 Minuten spielen können ohne ein Tor zu erzielen," so Trainer Kevin Busse. "Tgd. Essen-West war heute motivierter und hat somit auch verdient gewonnen."

Ebenfalls ohne Punkte und mit einer deutlichen Niederlage im Gepäck musste auch die Zweite die Rückreise vom Auswärtsspiel bei der Zweitvertretung von Adler Frintrop antreten. Von Beginn an hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und konnten sich eine 4:0-Pausenführung erspielen. Damit war die Partie schon nach 45 Minuten entschieden. Tristan Hoppe traf in Durchgang 2 noch zum 1:4-Anschlusstreffer, doch in er 75. Spielminute gelang den Gastgebern der Treffer zum 5:1-Endstand.

DrittefeiertBesser lief es für unsere Dritte gegen die Zweitvertretung von Eintracht Borbeck. Doch es war vor allem in der ersten Halbzeit ein schweres Stück Arbeit. Mit 0:1 ging es in die Kabinen. Was dann im zweiten Durchgang geschah, grenzt schon an Wahnsinn. Mit ordentlich Schwung startete der TUSEM, fünf Tore in den ersten zehn Minuten drehten die Partie. Unsere Dritte spielte sich in einen Rausch und kamen so insgesamt auf elf Tore. Vor allem Stürmer und Torjäger Justin Behrendt war für die Treffer zuständig, er war sechs Mal erfolgreich. Nach der Partie wurde noch kräftig gefeiert, unter anderem in der Dusche (siehe Foto).

Hier die Ergebnisse:

++ Montag, 25.05.2015 ++
Tgd.Essen-West I. - TUSEM I. 5:0 (3:0)
Tore: Fehlanzeige

Adler Frintrop II. - TUSEM II. 5:1 (4:0)
Tor: (57') Tristan Hoppe

++ Sonntag, 24.05.2015 ++

TUSEM III. - Eintr. Borbeck II 11:2 (0:1)

Tore: Justin Behrendt (47', 49', 52', 76', 78', 83'), Durel Takam (50'), Jonas Engels (56'), Yannik Schienbein (67'), Michael Potthoff (73'), Philipp Herkner (80')


 

Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.