Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Seniorenteams mit vielen Punkten am Wochenende

IMG 0143Nachdem es in der letzten Woche auch schon gar nicht so schlecht für unsere Seniorenmannschaften lief, konnte an diesem Wochenende noch mal viel gejubelt werden. Wir haben die Spiele im Überblick.

Dem 1:1 (0:0) am Donnerstag im Nachholspiel bei Ballfreunde Bergeborbeck ließ unsere Erste nur wenige Tage später den nächsten Dreier folgen und schob sich damit auf Tabellenplatz Vier vor.
Gegen den FC Stoppenberg dominierte man zwar insgesamt die Partie, dennoch tat sich das Team lange schwer. Erst in der Schlussphase stellte die Erste durch zwei Tore von Mittelstürmer Daniel Hußmann (78./90.) sowie Tobias Emler (85.) die Weichen auf Sieg und siegte am Ende deutlich mit 3:0 (0:0). →Hier geht es zum Spielbericht

Auch unsere Zweite punktete an diesem Sonntag dreifach. Nach vielen Unentschieden in den vergangenen Woche, entschied das Team von Björn Jurisch die Partie in der zweiten Halbzeit. Im ersten Durchgang ließ man häufig den letzten Pass vermissen. Nach dem Seitenwechsel trafen zunächst die Gäste von DJK Dellwig 10 zum 0:1, doch das Team verpackte den kurzen Schock gut. Durch drei Tore von Mathias Schramm (59./69./72.) und Capitano Fabian Haneke (66. Min.) stand es am Ende 4:1 (0:0). Es bleibt zu hoffen, dass dieses Erfolgserlebnis dem Team in den kommenden Wochen etwas Rückenwind verleiht. →Hier geht es zum Spielbericht

Ein verrücktes Derby sahen die Zuschauer an der Pelmanstraße. Mit 6:5 (1:4) siegte die Dritte nach einer sensationellen Aufholjagd bei TuS Holsterhausen II. Trotz früher Führung durch Tobias Schreiner (2. Min.), lag das Höller/Kammesheidt-Team dennoch zur Pause fast aussichtslos mit 1:4 zurück. Doch das Team zeigte Moral und glich in der 71. Spielminute nach Toren von Michael Potthoff, Thomas Potthoff und Philipp Herkner zum umjubelten 4:4 aus. Leider gelang den Gastgebern nur kurze Zeit später die erneute Führung zum 5:4 (76.). Ein Schock, aber kein Grund für den TUSEM aufzugeben. Der Wille sollte belohnt werden. Durch Tore von Michael Potthoff (78.) und Justin Behrendt (89.) siegte das Team sensationell noch mit 6:5. Damit hält die Dritte Anschluss an den Tabellenführer. →Hier geht es zum Spielbericht

Weniger erfolgreich verlief der Sonntag für unsere TUSEM Damen. Mit einem deutlichen 2:7 (0:4) unterlag das Team bei BW Fuhlenbrock. Es war das erste Spiel ohne Trainer Thomas Schmale, der am vergangenen Wochenende sein Amt niedergelegt hatte. An dieser Stelle ein großer Dank an Thomas für die engagierte Arbeit in den vergangenen Jahren. Wir wünschen Dir alles Gute! Linus Steynes und Peter Klein, die das Team heute betreuten, mussten leider mit ihrem Team früh einem Rückstand hinterherlaufen. Bereits nach zwei Minuten traf Fuhlenbrock zur 1:0-Führung und konnte diese bis zur Pause auf 4:0 erhöhen. Für den TUSEM war am Sonntag nicht viel drin. Lediglich Torjägerin Nora Ruda sorgte mit einem Doppelpack in der Schlussviertelstunde für Ergebniskorrektur. →Hier geht es zum Spielbericht

Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.