Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Erste geht nach 5:0-Heimsieg als Tabellenführer in die Winterpause

raoulMit einer starken Leistung und einem verdienten 5:0-Heimerfolg gegen TuRa 86 Essen verabschiedete sich unsere ERSTE in die fast dreimonatige Winterpause.

Durch den Erfolg überwintert die Erste als Tabellenführer und kann am kommenden Freitag mit der Weihnachtsfeier das Fußballjahr 2016 mit einer intensiven Feier ausklingen lassen. Der heutige Sieg war der siebte Sieg in Serie. Hier ein Bericht von einem neutralen Zuschauer auf Fussball.de (User "roja55"), der die Partie sehr gut zusammenfasst:

"Sieg auch in dieser Höhe verdient"
Tabellenführer TUSEM bleibt Ligaspitze bis zum ersten Spiel 2017 im März. Die Jungs von der Margaretenhöhe waren sofort hellwach und hatten nach nur einer Minute durch Daniel Hussmann eine gute Chance. Er zielte knapp links vorbei. In der 7. Minute wurde wiederum Hussmann freigespielt, schob überlegt am Torwart vorbei, aber auch rechts am Tor vorbei. Nach einer Viertelstunde war der TURA-Torwart schon ausgespielt, aber ein Abwehrbein wehrte den Schuß noch zur Ecke ab. TUSEM griff die Gäste hoch an und bei eigenem Angriff rückten sofort vier oder fünf Spieler nach. Das zu erwartende Führungstor fiel nach 39 Minuten, als Raul Reiss antrittsschnell in den Strafraum ging und das 1:0 markierte. Nach dem Wechsel hatte jetzt TURA den besseren Start. Eine Rechtsflanke erwischt Mimoun Sammar per Kopf, verfehlte jedoch den TUSEM-Kasten. Da war aber auch die einzige echte Tormöglichkeit der Gäste in der zweiten Halbzeit. Das Match war praktisch entschieden, als erneut Raul Reiss per Direktabnahme nach einem abgewehrten Einwurf zum 2:0 traf. Überhaupt waren die Einwürfe in Höhe des Strafraums für TUSEM fast wie Eckbälle. 65. Minute: Maximilian Golz macht mit dem 3:0 den Deckel drauf. Drei Minuten später sieht derselbe Spieler, daß der TURA-Schlußmann etwas zu weit vor dem Tor stand und zog aus gut 35 Metern ab zum 4:0. Den Schlußpunkt setzte Joshua Windelschmidt mit einem Kunsttor nach einem indirekten Freistoß. Wahrscheinlich wußte er selbst nicht genau, wie er das geschafft hatte. Am klaren Sieg des Spitzenreiters gab es nichts zu deuteln. Schiedsrichtern Francine Poschmann lieferte eine tadellose Partie ab und kam mit zwei gelben Karten aus." (Quelle: Fussball.de)

"Respekt an die Mannschaft zu den Leistungen in den vergangenen Wochen. Wir haben uns aus einem Tal im Herbst rausgearbeitet und die mannschaftliche Stabilität auch jeweils über 90 Minuten gefunden. Zuletzte fünf Partien ohne Gegentor belegen die konzentrierten Leistungen der letzten Wochen. Im Januar werden wir dann das Training wieder aufnehmen und versuchen auch im kommenden Jahr gute Leistungen auf den Rasen bzw. die Asche zu bringen. Vorher hat die Mannschaft sich kommende Woche noch eine intensive Weihnachtsfeier zum Jahresabschluss sowie ein paar Wochen Fußballpause verdient," so Trainer Kevin Busse.

Foto: Thorsten Tillmann.

________________________________

 

Nach der deutlichen Niederlage der Vorwoche, erreichte unsere ZWEITE heute ein 3:3-Unentschieden auf Asche bei JuSpo Essen-West. Die frühe Führung der Gastgeber konnten Michael Potthoff sowie Christopher Schmidt per Foulelfmeter noch zur 2:1-Führung drehen, doch fast mit dem Pausenpfiff glich JuSpo zum 2:2-Halbzeitstand aus. Auch nach 90 Minuten fand die Partie keinen Sieger. Die Führung der Gastgeber nach der Pause durch einen Elfmeter glich Maxi Tiede in der 78. Spielminute zum 3:3 aus.

_______________________________________

 

Damen-Team mit Pokalerfolg zum Jahresabschluss!
- TUSEM Damen nach 6:0-Erfolg im Viertelfinale - 
Nach einer mit Blick auf die Punktausbeute bislang wenig erfreulichen Hinrunde konnten sich unsere Damen gestern mit einem Erfolgserlebnis im Stadtpokal in die Spielpause verabschieden. Beim Kreisliga-Tabellenführer SF Niederwenigern siegte der TUSEM deutlich mit 6:0 und zog damit in das Pokal-Viertelfinale ein.


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.