Suchen & Finden

TUSEM II. - SG Schönebeck II. 2:2 (0:1)

Sonntag, 12. Februar 2017

Freundschaftsspiel

TUSEM Essen II. - SG Schönebeck II. 2:2 (0:1)

Zuschauerzahl: 5 (Justins Opa, Lars Vater, Andy and the Girls)
Das Ergebnis der heutigen Partie lässt sich mit den Worten der österreichischen Schriftstellerin Marie von Ebner-Eschenbach zusammenfassen: „Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus“
Zum Spielverlauf folgendes:
Zwei Mannschaften auf Augenhöhe, in der ersten Halbzeit gute Gelegenheiten auf beiden Seiten, der Gast zeigt sich treffsicherer, der Tusem lässt zu viel liegen, mit 0:1 geht es in die Pause. In der zweiten Hälfte präsentiert sich die Heimtruppe unter ihrem neuen Cheftrainer zielstrebiger, kombiniert flüssiger und dreht durch die beiden Hütten von Torjäger Justin B. vorerst das Spiel. In der Defensive setzt der Tusem nun um, was er in den letzten Wochen trainiert hat. Kaum Bälle finden noch den Weg vor das Gehäuse unseres Keepers. Doch der Deckel wird nicht drauf gemacht, der Sack nicht zu gemacht und die Messe nicht zu ende gelesen, sodass den Gästen noch der Ausgleich gelingt.
Die äußeren Umstände rund um die Begegnung, die Wetterlage, der Preis für Kaffee auf dem Weltmarkt, und die Abwendung der Haargummi Krise des Berichterstatters sprachen wiederum für ein Sportereignis im oberen Bereich von „achtbar“, fast schon am Rand zu „sehenswert“.
Der Schnee von gestern war Schnee von gestern und der Platz war gut zu bespielen. Hoch „Erika“ ist ein heimlicher Tusemfan.
Der Kurs für ein Pfund Kaffee liegt aktuell bei 1,46 U.S. Dollar und bleibt damit stabil zum Vortag. Auswirkungen auf die Preisentwicklung in der Heißen Kiste für die Füllgröße „einen Becher“ sind nicht zu erwarten.
Vor der Partie, nach dem Aufstehen musste der Autor dieses Spielberichts einen Mangel an Haargummis feststellen, die er zur Instandhaltung seiner Gesichtsbehaarung benötigt. Glücklicherweise fand er noch rechtzeitig ein Exemplar, das sich unter ein Sofakissen verirrt hatte.
An dieser Stelle noch ein „get well soon“ an unseren linken Flügelflitzer Michael G., der im Training der vergangenen Woche einen Kopfschuss hinnehmen musste, sich aber auf dem Weg zur Besserung befindet. Eine durch die Erschütterung hervorgerufene, plötzliche Verbesserung seiner kognitiven Leistungsfähigkeit ist bisher nicht festzustellen.
Bis zum nächsten Mal!
Euer Tusem Ⅱ


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.