Suchen & Finden

TuS Holsterhausen AH II - TUSEM AH 0:11

Samstag, 24. Oktober 2015

Freundschaftsspiel

Bericht: Carsten Edelmeier

TuS Holsterhausen AH II - TUSEM Essen AH 0:11

11:0 - Das weiße Ballett tanzt endlich wieder im Einklang

Nach dem umkämpften 6:4 Heimsieg gegen den SC Türkijemspor, musste das weiße Ballett heute zur Pelmanstrasse. reisen, um dort auf ein engagiertes Team von Tus Holsterhausen II zu treffen.

Mit Selbstvertrauen, aber auch mit Respekt ging man in das Spiel! Leicht verkrampft wirkten die Anfangsminuten, um danach aus einer sicher aufgestellten Abwehr um Zu-0-Manni und El Libero Jesus die ersten gelungenen Offensiv-Aktionen zu kreieren!

Ab der 15. Spielminute erspielte sich das Ballett Torchancen fast im Minuten-Takt. 5 dieser zum Teil sehr schön rausgespielter Spielsituationen resultierten in Toren. Die ersten Beiden legte S. Ketteler uneigennützig auf C. Edelmeier auf. Tor Nr. 3 staubte wiederum C. Edelmeier nach gutem Fernschuss ab. Mit Tor Nummer 4 krönte S. Erdem seine starke Leistung und erzielte sein erstes Tor für die Mannen in Weiß. Nach einem schön herausgespielten Angriff über rechts, verwandelte wieder unser Stürmer Edelmeier die butterweiche Flanke von D. Figo. So ging es mit einer respektablen Führung in die Halbzeit.

Doppelter Hattrick

Holsterhausen hatte sich für die zweite Halbzeit sicherlich mehr vorgenommen, leider wurden ihre Ambitionen in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit durch einen erneuten Hattrick von C. Edelmeier zunichte gemacht.
Nach diesen Treffern hatte unser Spielertrainer genug und es durften sich noch S. Hartmann, S. Schittko sowie ein angeschossener D. Figge in die Torjägerliste eintragen.

Die Auswechslungen zur Halbzeit haben an diesem Tag wunderbar gegriffen und haben sich perfekt ins Spielgeschehen eingefunden. Lediglich C. Karaski dachte sich, dass Manni nicht zu 0 spielen sollte und fällte seinen Gegenspieler im 16er.
Katzenartig hielt Manni allerdings auch diesen Ball und hielt somit seine Kiste an diesem Tag sauber!

Faire Gesten zum Schluss

In einem durchweg fairen Spiel, sollte eine Szene nicht unerwähnt bleiben, da man sich genauso Fairness im Fussball vorstellt:
Einer unserer Balletttänzer wurde im gegnerischen 16er unsanft von den Ballettschuhen geholt.
Alle waren sich einig: Klarer Elfer! Leider hatte der Schiri die Spielszene anders gesehen ...
Nichtsdestotrotz legte der foulgespielte Sportkamerad aus Holsterhausen auf den Punkt.
Faire Geste 1.
Von so viel Fairness überrascht, wollte unser Sportsmann U. Martin dem in nichts nachstehen und spielte den Ball fair in die Arme des Torwarts! Faire Geste 2.

Aufstellung:
M. Schünemann, J. Lopez, B. Froese, D. Figge (C. Karaski), T. Berndsen (S. Hartmann), U. Martin (R. Hofmann), K. Cornils, S. Erdem, S. Ketteler (R. Hein), S. Schittko, C. Edelmeier


 

Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.