Suchen & Finden

TUSEM E3 - SG Schönebeck E2 1:4

Samstag, 25. Oktober

Meisterschaft

Bericht: Ole Buers

TUSEM Essen E3 - SG Schönebeck E2 1:4 (0:1)

Am heutigen Samstag trat die E3 des TuSEMs gegen die SG Essen Schönebeck an, welche bisher lediglich nur einen Sieg einfahren konnte und in der Tabelle unter dem Team von der Margarethenhöhe zu finden war. Von Beginn an war die Partie ausgeglichen und es ergaben sich wenige Torchancen auf beiden Seiten. Jedoch auch aus dem Grund, dass beide Mannschaften nicht konzentriert und konsequent ihre Angriffe zu Ende spielten und teilweise auch das Tempo fehlte. Bereits gegen Ende des ersten Durchgangs fiel dann bezeichnender Weise das 0:1 für die Gäste durch einen Fehler von Julian im Tor und somit nicht aus einer eigens herausgespielten Chance der Schönebecker (´22). Mit dieser Situation ging es dann auch in die Pause, in welcher das heutige Trainerteam auf Seiten der Rot-Weißen, bestehend aus Kaplan und Buers, an die eigene Spielstärke erinnerte und das Team für die zweiten Fünfundzwanzig Minuten aufbaute.

Jedoch fehlte nach dem Wiederanpfiff kurz die Konzentration und vollkommen frei konnte ein gegnerischer Stürmer zum 0:2 einschieben (´26). Allerdings kam der TuSEM zurück ins Spiel und konnte durch Max N. den Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 1:2 markieren (´32). In der Folge versuchte der TuSEM alles nach vorn zu werfen und somit auf den Ausgleich zu drängen. Die Spieler bewegten sich auf vermehrt in der gegnerischen Hälfte, fand jedoch nicht den Weg zum Tor. Wie es dann immer so ist, fing man sich in der Konsequenz das 1:3 durch einen Konter (´39). Danach war der Spielfluss auf Seiten des Gastgebers vollkommen hinüber und die SGS fand zudem den Schlüssel zu ihrem eigenen Spiel und zeigte, welches Potenzial sie in sich birgt, wenn sie ans Spielen kommt. Schön herausgespielt war dann der endgültige K.O. für die E3 in der sechsundvierzigsten Minute. 1:4 endete die Partie letztendlich verdient für die Gäste, die den TuSEM nach dem 21:0 am letzten Spieltag bei Juspo Altenessen wieder geerdet haben.

Der TuSEM sollte schleunigst anfangen, die Gründe für Niederlagen nicht bei den Gegnern zu suchen, sondern sich besser auf das eigene Spiel konzentrieren. Das Team hat das Potenzial, in der oberen Hälfte der Tabelle mitzuspielen, jedoch muss man dieses dann auch abrufen.

Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.