Suchen & Finden

Juspo Altenessen E1 - TUSEM E3 0:21

Samstag, 27. September270914

Meisterschaft

Bericht: Ole Buers

DJK JuSpo Altenessen E1 - TUSEM Essen E3 0:21

Am heutigen Samstag ging es für die E3 des TuSEMs an die Bäuminghausstraße zur Erstvertretung des DjK Juspo Altenessen. Auf der neuen Bezirkssportanlage und dem durch den Regen noch nasseren Kunstrasen legten die Gäste sofort ein ordentliches Tempo an den Tag und führten früh durch Tim mit 1:0 (´1). Praktisch im nächsten Angriff konnte Alessandro das Leder in den Maschen versenken und traf zum 2:0 (´2). Im Anschluss dauerte es nicht lange, bis der Fehlstart der Heimmannschaft perfekt war und Ege die Führung ausbauen konnte (´4). Die Rollenverteilung war also schnell geklärt und wurde in der Folge deutlichst hervorgehoben, da der TuSEM nun begann, den Ball in den eigenen Reihen hin und her zu schieben, bis es zum Torabschluss kam. Dabei lief der Gegner nur hinterher, ohne großen Druck auf den Ball ausüben zu können. Es dauerte ein wenig, bis der nächste Treffer fallen wollte und Tim seinen ersten Doppelpack dieser Saison schnüren konnte (´11). Im Anschluss fielen die Tore gegen eine, zu Saison neuformierte und teilweise noch sehr junge Mannschaft im Minutentakt. Zum zwischenzeitlichen 0:13 zum Pausenpfiff trafen noch dreimal Max P., zweimal Max N., zweimal Mohamed und einmal Alessandro.

In der Pause konnte das Trainerteam Buers/ Henter mit der Leistung nur zufrieden sein, da das Team auch spielerische Elemente einbaute und dem Gegner absolut keine Chance ließ. Weitergehend tauschte der TuSEM in der Halbzeit auch den Keeper aufgrund von Schmerzen an der Hand und so ging Julian fortan als Feldspieler aufs Feld und Tim hütete das Tor. Nach dem Wiederanpfiff ging es so weiter, wie im ersten Durchgang und Tim, der eine gute Figur abgab, bekam so wie Julian nichts zu tun. Ege eröffnete das Toreschießen nur eine Minute nach dem Anpfiff durch seinen Treffer zum 0:14 (´26). Weiter behielt das Team die Spielfreude bei und spielte konsequent (endlich einmal in solch einem Spiel) sein Spiel herunter. In die Torschützenliste durften sich weitergehen zweimal Mohamed und jeweils einmal Max N., Robin, Alessandro und Julian eintragen. Am Ende stand es folgerichtig 21:0.

Auch wenn es nicht der höchste Sieg der Mannschaft in dieser Saison war, war es jedoch der beste. Das eigene Spiel durch zu ziehen, ohne ein Gegentor oder gar eine Chance des Gegners zuzulassen ist das, was sich das Trainerteam in solch einem Spiel wünscht, aus dem man sonst, außer der Freude über die vielen Tore nicht viel mitnehmen kann. Nun sind ein paar Wochen Pause und dann wird sich zeigen, ob sich das Team stabilisiert hat und weiter an der Spitze der Tabelle mitmischen kann.

Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.