Suchen & Finden

SuS Niederbonsfeld E2 - TUSEM E3 1:1 (2:8)

Samstag, 14. Oktober 2017
Meisterschaftsspiel
Bericht: Frank Meister

SUS Niederbonsfeld E2 - TUSEM Essen E3 1:1 (2:8)

Bei schönem Fußballwetter erwartete uns diesmal die E2 vom SUS Niederbonsfeld. Schon nach kurzer Zeit war klar, dass wir heute die spielbestimmende Mannschaft waren. Allerdings taten wir uns diesmal schwer, zu gefährlichen Torabschlüssen zu kommen. Die Jungs aus Hattingen ließen uns spielen und setzten uns erst an der Mittellinie unter Druck. Wegen dieser Abwehrtaktik konnten wir aus unserer spielerischen Überlegenheit und gefühlten 80,0 % Ballbesitz kein Kapital schlagen. Erst in der 11. Minute wurde Leon schön angespielt und unser Mittelstürmer vom Dienst traf mit einem sehenswerten Schuss aus der Drehung. Danach zeigte sich allerdings wieder das gleiche Bild. Außer einem harten Distanzschuss von Valentin, der leider knapp am Pfosten vorbeiging, waren torgefährliche Szenen leider Mangelware. So kam es, wie es kommen musste. Ein langer Abschlag durch den Torwart beförderte den Ball in unsere Hälfte (welcher sich sonst so gut wie nie dort aufhielt und schon gar nicht am Fuß eines Hattingers) und ein gegnerischer Stürmer konnte nach einem Missverständnis zwischen Bilal und unserem Keeper Fabio den Ball entscheidend verlängern, so dass dieser zu unserem Leidwesen ins Tor kullerte.

Mit diesem Unentschieden ging es dann auch in die Halbzeit. Für die zweite Hälfe nahmen wir uns vor, genauso weiterzuspielen, weil unser ständiges Anrennen auf das Tor beim Gegner Wirkung zeigte,da dem einen oder anderen Spieler aus Hattingen die Puste ausging und dort nun viel häufiger gewechselt werden musste. Unsere Geduld zahlte sich bereits in der 26. Minute aus, als nach einer schönen Kombination auf der rechten Seite Milan den Ball zur 2:1-Führung unter die Latte schoss. Bereits acht Minuten später erhöhte Leon auf das mittlerweile beruhigende 3:1. Als Milan kurz darauf das Tor zum 4:1 machte, verloren die Jungs aus Niederbonsfeld den Glauben an sich und vernachlässigten zusehends ihre konsequente Abwehrarbeit. Die freien Räume nutzen einmal Valentin und zweimal Paul durch die Treffer zum 7:1 Zwischenstand. Ein kleiner Schönheitsfehler war lediglich noch der Gegentreffer zum 2:7, als unsere Jungs nur noch den Vorwärtsgang kannten und nicht mehr konzentriert nach hinten absicherten. Der Schlusspunkt war trotzdem uns überlassen, als Paul mit dem 8:2 den verdienten Sieg klar machte.

Ein Kompliment an die Jungs, da sie zu keinem Zeitpunkt des Spiels die Geduld verloren und immer an sich glaubten. Gefreut hat mich besonders, dass gerade in der ersten Halbzeit keine Vorwürfe untereinander zu hören waren, als es für uns nicht so rund lief – ein echtes Team!!!
Dieses Spiel war für unsere Mannschaft eine gute Erfahrung, wie man gegen eine defensive Truppe mit Geduld, Konzentration und Ausdauer zum Ziel kommen kann. Dennoch gibt es in den nächsten Trainingseinheiten, besonders im Bereich des Spiels ohne Ball/Laufwege, noch genug zu tun. Für unser nächstes Heimspiel gegen Steele bin ich aber zuversichtlich, dass wir wieder mehr Räume geboten bekommen und wir uns gemeinsam auf ein tolles Spiel freuen können.
Die Mannschaft: Fabio Meister – Kalle Muscheid – Bilal Charaf – Simon Lorenz – Paul Gersak – Tim Gibietis – Sam Grebien – Leon Maslowski – Valentin Schmidt – Milan Streibert
Tore: Paul (3), Leon (2), Milan (2), Valentin


E2 beim Turnier des ETB SW Essen

Samstag, 27. Mai 2017
Turnier des ETB SW Essen

Da wir uns in den letzten Jahren schon –zumindest in Essen- einigen Respekt erspielt haben, durften wir heute an einem mit TOP-Vereinen besetzten Turnier auf Naturrasen im Essener Stadion am Uhlenkrug teilnehmen. Bei über 30 Grad entwickelten wir uns zu einer Turniermannschaft und hatten am Ende allen Grund zum jubeln.

TUSEM - RW Essen 0:3
Viel zu passiv und mit viel zuviel Respekt schenkten uns die in allen Belangen überlegenen Rot-Weißen dreimal ein.

TUSEM - ETB SW Essen II 1:1
Bereits deutlich engagierter waren wir die überlegene Mannschaft und Larssen brachte uns nach Zuspiel von Rico und Milan mit 1:0 in Führung. Ein unnötiger Fehler durch und nach einem Einwurf kostete uns allerdings den Sieg

TUSEM - TSV Marl-Hüls 0:0
Egal welches Spielsystem wir bis dahin ausprobierten, irgendwie klappte es vor allem vorne nicht wirklich gut. Zumindest hinten stand jetzt mal die 0.

TUSEM - FC Hennef 1:0
Die Hennefer waren nach RWE der bis dahin schwerste Spielpartner. Mit viel Pech unterlagen sie den Rot-Weißen mit 1:2 und zeigten technisch und läuferisch klasse Partien. Also war mal außergewöhnliches von Nöten: Hinten in der Zentrale neben Paul noch den schnellen Milan, flankiert von zwei schnellen Außenverteidigern mit Anton R. und Anton K.. Davor sollten zunächst Larssen und Leon für Wirbel sorgen, danach Leo und Rico. Und mit diesem System kam der FC gar nicht klar. Hinten passte es diesmal hervorragend und vorne setzten wir mehr als einen Nadelstich. Und nachdem Rico mit einem ersten Alleingang noch knapp verzog, machte er es beim zweiten Mal besser und bescherte uns den Siegtreffer.

TUSEM - Rhenania Hamborn 1:0
Um das Spiel um Platz 3 zu erreichen musste ein Sieg her. Also begannen wir zunächst mit dem Erfolgsrezept aus dem Hennef-Spiel. Doch das war in diesem Fall viel zu harmlos. Also nach kurzer Zeit umgestellt und schon entfachten wir den nötigen Druck. Larssen und Anton R. hätten unsere Nerven beruhigen können, trafen aber leider nicht ins Netz. Also musste einmal mehr Milan auf der rechten Seite durchstarten und den umjubelten Siegtreffer erzielen.

Spiel um Platz 3

TUSEM - ETB SW Essen I 3:0 n.E. (0:0)
Klasse wie die Jungs fighteten und keinen Ball verloren gaben. Moritz mit einigen tollen Paraden und eine tolle Defensiv-Leistung brachten das Unentschieden über die reguläre Spielzeit. Also musste das 9-Meter-Schießen entscheiden.
Unser erster Schütze Leon hämmerte unbarmherzig ins Tor: 1:0
ETB: Drüber
Anton Kühn ganz sicher in den rechten Torwinkel: 2:0
ETB: Drüber
Anton Ritter sauber platziert in den linken Torwinkel: 3:0
ETB: Daneben

Danach nur noch großer Jubel über einen tollen Erfolg. Im Endspiel setzte sich RWE im 9-Meter-Schießen gegen Bayer 05 Uerdingen durch.

Das Team: Moritz Bungart – Paul Groß - Rico Hoffmann – Larssen Kram – Anton Kühn - Leon Maslowski - Leo Plass – Anton Ritter – Milan Streibert

Torschützen: Anton K., Anton R., Larssen, Leon, Milan, Rico

Tura 86 E1 - TUSEM E2 1:0 (1:0)

Freitag, 19. Mai 2017
Meisterschaftsspiel

Tura 86 E1 - TUSEM Essen E2 1:0 (1:0)
Gegen einen starken aber –trotz aller Unkenrufe- fairen Gegner mussten wir uns mit 0:1 geschlagen geben.

Die erste Hälfte gehörte dem Tabellenführer aus Altendorf und mehrfach brannte es vor unserem Tor lichterloh. Unsere Jungs waren so sehr mit verteidigen beschäftigt, dass es auf der ungewohnten Asche kaum zu nennenswerten eigenen Angriffen kam. Und nach einer Ecke in der 12. Minute schlug es dann leider ein. Moritz rutschte der hohe Ball durch die Finger und der Turaner auf der Torlinie konnte nicht mehr rechtzeitig aus dem Weg gehen. Dies sollte der einzige kleine Fehler unseres Schlussmanns am heutigen Tage bleiben, der uns in beiden Halbzeiten mit ganz starken Paraden (vor allem im Eins-gegen-Eins) im Spiel hielt. Gegen Ende der ersten Hälfte kamen auch wir endlich zu Torgelegenheiten, doch Rico und Anton K. scheiterten in der 21. und 23. Minute jeweils knapp.

Nach dem Seitenwechsel ging es dann nur noch rauf und runter. Und jede noch so kleine Offensivaktion wurde von unseren zahlreichen fantastischen Fans lautstark angefeuert. Doch der gegnerische Keeper war genauso stark wie unser Moritz und heute einfach nicht zu bezwingen. Nur einmal konnte Anton K. den Ball an ihm vorbei spitzeln, doch sein anschließender Schuss mit dem schwächeren rechten Fuß ging knapp am Tor vorbei. So zerannen die Minuten auf der Spieluhr und trotz eines riesigen Kampfgeistes wollte der Ball nicht zum Unentschieden einschlagen.

Jetzt ist die Meisterschaftssaison beendet und wir schließen als Tabellendritter ab. Lediglich die beiden durchgehend mit 2006er besetzten Teams aus Altendorf und Rellinghausen konnten Punkte gegen uns holen und sich in der Tabelle vor uns platzieren. Daher mein ganz großer Glückwunsch an unser Team. Das war eine hervorragende Spielrunde.

Die Mannschaft: Moritz Bungart – Paul Groß – Rico Hoffmann - Larssen Kram – Anton Kühn – Jakob Lindner – Leonard Plass – Anton Ritter – Milan Streibert


TUSEM E2 - Sportfreunde 07 E1 20:0 (13:0)

Samstag, 13. Mai 2017
Meisterschaftsspiel

TUSEM Essen E 2 - Sportfreunde 07 E 1 20:0 (13:0)

Mein Dank gilt den Sportfreunden, die trotz der hohen Niederlage immer fair blieben und ihre Unterlegenheit nicht durch körperliche Härte oder Unfairness ausgleichen wollten.

Die Mannschaft: Moritz Bungart – Paul Groß – Rico Hoffmann - Larssen Kram – Anton Kühn – Jakob Lindner – Leonard Plass – Anton Ritter - Frederik Widmann

Tore: Frederik (8), Larssen (5), Rico (4), Leonard (2), Jakob

Vorlagen: Larssen (6), Rico (6), Frederik (5), Anton R. (4), Anton K., Leonard, Paul


FC Kray E2 - TUSEM E2 2:3 (1:3)

Samstag, 06. Mai 2017
Meisterschaftsspiel

FC Kray E 2 - TUSEM Essen E 2 2:3 (1:3)

Das war mal ein echter Prüfstein für unsere Jungs, vor allem, weil auch die Krayer ein kompletter Jungjahrgang sind und wir uns in den nächsten Spielzeiten wohl noch häufiger über den Weg laufen werden.

Bei warmen Wetter erwischten wir in der Kray-Arena den besseren Start und bereits in der 1. Minute legte Larssen für Fred auf und mit einem Fernschuss brachte dieser uns in Führung. Doch auch die starken Gastgeber kamen in der Folgezeit zu mehreren Chancen. Vor allem der schnelle 12er war in der Anfangsphase kaum zu bremsen, doch Keeper Moritz und unsere Abwehrstrategen hatten zunächst das Glück der Tüchtigen. Wie man es besser macht, zeigten wir dann in der 9. Minute als Fred ein schönes Zuspiel auf Larssen gelang und der Torjäger zum 2:0 netzte. In Minute 15 bekamen wir einen Freistoß ca. 20 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse. Rico legte sich den Ball zurecht und hämmerte ihn unbarmherzig in den Giebel, 3:0. Jetzt war der FC an der Reihe und verkürzte noch vor der Pause auf 3:1 (18.).

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel absolut ausgeglichen. Echte Torchancen waren jedoch Mangelware, umsomehr wurde dafür im Mittelfeld um jeden Ball gefightet. Pech hatte Anton der mit einem schönen Direktschuss den Krayer Torwart zu einer Glanzparade zwang. Ansonsten machte sich der Naturrasen ähnelnde tiefe Platz immer mehr bemerkbar. Die Beine wurden schwer und darunter litt vor allem unser sonst so sicheres Passspiel. In der Defensive räumte aber vor allem Paul hohe und flache Bälle gnadenlos ab, doch auch er konnte den Anschlusstreffer 8 Minuten vor Schluss nicht verhindern. Also hieß es noch mal absolute Hochspannung in den letzten Minuten und beide Teams schenkten sich nichts und führten harte Zweikämpfe. Ehrlicherweise wäre ein Unentschieden wahrscheinlich gerechter gewesen, doch mit Glück und Geschick retteten wir den knappen Vorsprung über die Zeit.

Die Mannschaft: Moritz Bungart – Paul Groß – Rico Hoffmann - Larssen Kram – Anton Kühn – Jakob Lindner – Leonard Plass - Milan Streibert - Frederik Widmann

Tore: Frederik, Larssen, Rico

Vorlagen: Frederik, Larssen


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.