Herren-Teams starten mit drei Siegen in den Advent

22Die Herren-Teams des TUSEM konnten alle dreifach punkten, lediglich die Damen waren im Derby unterlegen.

Wenn auch viele TUSEMer durchgängig den Tag auf dem Marktplatz auf der Margarethenhöhe verbringen und die Vorzüge um Glühwein, Gyros und Co. auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt genießen konnten, so mussten unsere Senioren-Teams heute ihr sportliches Können auf dem Platz beweisen. Unsere Männer-Teams lösten ihre Aufgaben mit der Maximalausbeute. Aus drei Partien holte der TUSEM 3 Siege und damit 9 Punkte. Ein gelungener 1. Advents-Sonntag!
Leider konnten unsere Damen nicht nachziehen und verloren leider das Derby gegen die SpVg. Steele 03/09.
Hier die Ergebnisse vom Sonntag (27.11.) im Überblick:
Al-Arz Libanon I. gg. TUSEM Essen I. 0:2 (0:1)
Tore: Golz, Hußmann
TUSEM Essen II. gg. JuSpo Altenessen I. 9:1 (4:1)
Tore: Huesmann (4), Behrendt (3), Schmidt, Herkner
TUSEM Essen III. gg. RuWa Dellwig II. 2:1
Tore: - keine Info auf Fussball.de -
SpVg. Steele 03/09 Damen gg. TUSEM Damen 3:0 (1:0)
Tore: -


Seniorenteams starten in den Hinrunden-Endspurt

17Nach dem letzten spielfreien Wochenende geht es für unsere Senioren-Teams an diesem Wochenende wieder um Zählbares.

Für unsere Landesliga-Damen steht dabei ein Derby bei der SpVg. Steele 03/09 auf dem Programm, während unsere Zweite und Dritte am heimischen Fibelweg antreten.
Für unsere Erste geht es nach Altenessen. Dort trifft das Team auf Al-Arz Libanon, die sich vor der Saison umfangreich verstärkten und sich für diese Saison einiges vorgenommen haben. Wir hoffen darauf, dass unsere Erste eine gute Leistung abliefern kann.
Hier die Partien im Überblick - So. 27.11.2016:
11.00h - TUSEM Essen II. gg. JuSpo Altenessen I. (SP Fibelweg)
13.00h - TUSEM Essen III. gg. RuWa Dellwig II. (SP Fibelweg)
13.00h - SpVg. Steele 03/09 gg. TUSEM Damen (SP Langmannskamp)
14.30h - Al-Arz Libanon I. gg. TUSEM Essen I. (SP Bäuminghausstr.)
Wir wünschen allen TUSEMern später einen guten Start ins Wochenende!


Erste mit glücklichem Sieg gegen FC Saloniki

DSC 8444Sehr unterschiedlich verliefen die Spiele unserer Senioren-Teams am Sonntag.

Hier die einzelnen Spielberichte der Teams:
TUSEM Essen I. gg. FC Saloniki I. 1:0 (0:0)
Tore: Max Golz
Am Ende steht ein erneuter "Zu Null"-Erfolg für unsere Erste Mannschaft nach dem Spiel gegen den FC Saloniki zu Buche. Allerdings erwischte man heute insgesamt einen gebrauchten Tag und hatte in einigen Phasen auch das nötige Quäntchen Glück, dass man am Ende mit 3 Punkte die Sportanlage verlassen konnte. Saloniki zeigte sich motiviert und wollte an die letzten Erfolge anknüpfen. Auf Seiten des TUSEM hatte man heute viele Fehler im eigenen Spiel und gegen den Ball agierte man oft sehr pomadig. Wieder einmal musste man - neben zahlreichen Verletzten - auch weitere Spieler berufsbedingt sowie aufgrund einer Sperre ersetzen. Zu allem Überfluss erforderte eine weitere Verletzung einen frühen Wechsel. Automatismen im Spiel waren daher kaum zu sehen und nur selten konnten Bälle im vorderen Drittel behauptet werden. Da man aus den wenigen Torchancen in der ersten Halbzeit keinen Profit ziehen konnte und auch die Gäste aus Altenessen Keeper Marcel Ptach nicht überwinden konnten, ging es torlos in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel erwischte zunächst Saloniki den besseren Start bevor der TUSEM zunehmend druckvoller wurde. Es wurden einige Umstellungen vorgenommen und man kam zu den ersten Chancen im zweiten Durchgang durch Niklas Höing und Max Golz. Leider gingen die Schüsse aus aussichtsreicher Position am Tor vorbei. Auch auf der Gegenseite blieben die Gäste gefährlich, ohne aber selber die letzte Konsequenz zu zeigen. Am Ende musste ein Strafstoß für die Entscheidung sorgen. Niklas Höing konnte sich in der 88. Spielminute gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und wurde vom herauseilenden Saloniki-Keeper im 16er gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Max Golz zum umjubelten 1:0. Wer dachte dies sei die Entscheidung gewesen, der sah sich getäuscht. Saloniki gab sich nicht auf und kam in der 5 minütigen Nachspielzeit noch zur großen Ausgleichschance. Doch Marvin Weeske und Keeper Marcel Ptach vereitelten mit vereinten Kräften den Ausgleich und Saloniki belohnte sich nicht für eine couragierte Leistung. Unserer Ersten sollte es recht sein, die somit einen knappen 1:0-Sieg feiern und damit weitere drei Punkte auf dem Konto verbuchen konnte. Es lief diese Saison auch schon anders, als man gut spielte und sich nicht belohnte.
SC Frintrop II . gg. TUSEM Essen II. 6:4 (3:1)
Tore: Potthoff, Huesmann, Behrendt, Biber
10 Tore bekamen die laut Fussball.de gemeldeten 9 Zuschauer in Unterfrintrop zu sehen. Unsere Zweite war beim Tabellensechsten SC Frintrop II. zu Gast. Auf ungewohnter Asche ging der TUSEM kurz nach Anpfiff durch Michael Potthoff in Führung, doch die Gastgeber konnten bis zur Pause die Partie zu einer 3:1-Führung drehen. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Frintrop auf 4:1. Der TUSEM ließ sich nicht hängen und verkürzte durch einen Doppelschlag in der 61. / 65. Min. auf 3:4, doch zum Ausgleich sollte es nicht reichen. Am Ende siegte der SC auf eigener Anlage mit 6:4. Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht
TuS Essen-West 81 III. gg. TUSEM Essen III. 1:0 (1:0)
Tore: -
Eine Starke zweite Halbzeit bleibt unbelohnt... - Die ersten 45 Minuten waren geprägt von Unruhe und dementsprechend sehr zerfahren. Die Gastgeber nutzten eine Standardsituation in der 15 Minute, bei der wir nicht geordnet standen und den gegnerischen Stürmer aus 5 Metern freistehend einnicken ließen. Das war's... Halbzeit. Nach Beginn der zweiten Hälfe wirkte der Tusem wie ausgewechselt und ließ gelegentlich spielerische Klasse aufblitzen. Konstantin Schneppel sorgte für den vermeintlichen Ausgleich, aber denkste. Aus gut 20 Metern schlenzte er den Ball an die Latte, von dort sprang der Ball hinter die Linie und dann dem Torwart in die Arme. 22 Spieler auf dem Feld plus Betreuer am Spielfeldrand haben ein Tor gesehen... der Unparteiische nicht. Weiter 1:0 für Tus Essen-West. Die Jungs von der Margarethenhöhe spielten unbeirrt weiter nach Vorne, konnten sich aber nicht mehr belohnen. Gegen vermeintlich 12 Gegenspieler fehlte am Ende das nötige Quäntchen Glück. Nächste Woche ist erstmal Spielfrei, also genug Zeit die Wunden zu lecken. (Teambericht - FB-Seite Dritte Mannschaft)

TG Hilgen - TUSEM Frauen 4:0 (2:0)

Die TUSEM Frauen warten weiter auf den ersten Saisonsieg. Auch beim Tabellen-10. gab es für die Mannschaft von Trainer Rafael Dobao nichts zu holen, schon zur Halbzeit lag der TUSEM mit 0:2 zurück. Unter anderem durch ein Eigentor fiel das Ergebnis noch deutlicher aus, daher müssen die Essenerinnen um den Klassenerhalt zittern. Momentan steht der TUSEM auf dem vorletzten Tabellenplatz.


Zweite muss auf Asche ran, Erste empfängt Aufsteiger

14Am Sonntag (13.11.) stehen die nächsten Pflichtspiele unserer Senioren-Teams auf dem Programm. Aufgrund des Volkstrauertags beginnen die Partie erst ab 13.00h. Unsere Damen treten sogar erst um 17.00h bei der TG Hilgen an.

Im Gegensatz zu unseren Damen, die am Sonntag eine Anreise von über 60km nach Burscheid (bei Leverkusen) haben, ist der Anfahrtsweg für unser Dritte zum "Derby" bei TuS Essen-West 81 III. und auch der Anfahrtsweg der Zweiten zum Auswärtsspiel bei der Zweitvertretung des SC Frintrop ist noch annehmbar.

Unsere Erste darf nach dem Heimerfolg in der Vorwoche gegen TuS Helene (2:0) erneut am Fibelweg antreten. Gegner ist der FC Saloniki, der als Aufsteiger in der Liga angekommen ist und zuletzt u.a. mit Erfolgen gegen die SG Altenessen sowie Ballfreunde Bergeborbeck positiv auf sich aufmerksam machen konnte.

Hier die Partien im Überblick - So. 13.11.2016:

13.00h - TUSEM I. gg. FC Saloniki Essen I. (SP Fibelweg)
13.00h - SC Frintrop II. gg. TUSEM II. (SP Unterstraße)
13.00h - TuS E-West 81 III. gg. TUSEM III. (SP Keplerstraße)
17.00h - TG Hilgen Damen gg. TUSEM Damen (SP Burscheid)

Wir drücken allen Teams für das Wochenende die Daumen!


Dritte feiert Last-Minute-Sieg, Zweite unterliegt im Derby

10Gemischte Stimmung nach den Partien unserer Senioren-Teams. Aus den 4 Partien gingen unsere TUSEM-Teams mit 2 Siegen sowie 2 Niederlagen heraus. Hier ein paar (Kurz-)Berichte zu den Spielen vom Sonntag (06.11.2016):
ERSTE:
TUSEM Essen I. gg. TuS Helene Essen I. 2:0 (0:0)
Tore: Dennis Bzdega, Niklas Höing
Nach dem Auswärtserfolg in der Vorwoche auf Asche hatte unsere Erste Mannschaft mit TuS Helene Essen an diesem Wochenende den Tabellenletzten zu Gast. Die wechselhaften Ergebnisse von TuS Helene der bisherigen Saison (u.a. ein Sieg gegen den Tabellenführer SG Schönebeck) ließen den TUSEM gewarnt in diese Partie gehen und es entwickelte sich auch mit Anpfiff eine recht zähe Partie. Helene versuchte kollektiv kompakt die Räume eng zu halten und einen frühen Rückstand zu vermeiden. Der TUSEM hatte daher die größeren Spielanteile auf seiner Seite, doch war man insgesamt in der ersten Halbzeit zu ungeduldig in den Aktionen, so dass viele Angriffe nicht bis in die letzte Aktion zu Ende gespielt wurden. Nach einer recht ereignisarmen ersten Halbzeit ging es somit torlos in die Halbzeitpause. Wie schon in den vorherigen beiden Partien kam der TUSEM hoch motiviert aus der Kabine und hatte bereits nach wenigen Sekunden nach Wiederanpfiff die Führung auf dem Fuß. In einer Doppelaktion scheiterten Raoul Reiß und Niklas Höing aus kurzer Distanz nur knapp. Dies war allerdings ein deutliches Zeichen für die nächsten Minuten. Der TUSEM drückte auf den Führungstreffer und der Helene-Keeper brauchte eine starke Reaktion auf der Linie, um einen Schuss von Raoul Reiß in der 54. Spielminute zu parieren. In der 63. Spielminute sollte es dann soweit sein. Dennis Bzdega, der während der Partie in den Sturm gerückt war, wurde in halblinker Position im Strafraum angespielt und netzte zur wichtigen 1:0-TUSEM-Führung ein. Leider dezimierte sich unsere Erste in der 70. Spielminute durch eine Gelb/Rote Karte nach taktischem Foul im Mittelfeld und minderte damit die gute Ausgangslage für die Schlussphase. Statt aber selber zunächst in Bedrängnis zu kommen setzte der TUSEM über die linke Außenbahn einen starken Konter. René Henneberg spielte Niklas Höing frei, der mit seiner Schnelligkeit der Helene-Defensive davoneilte und dem Helene Keeper im 1-gg-1-Duell keine Chance ließ. Ein Treffer zur richtigen Zeit, denn mit einem Mann mehr auf dem Platz hatte Helene in der Schlußphase nun mehr Räume. In den Schlussminuten musste Keeper Marcel Ptach noch ein paar gute Chancen der Gäste entschärfen, bevor der „Zu Null“-Erfolg gesichert war. Wieder einmal zeigte sich, dass es in diesem Jahr keine „geschenkten“ Punkte in der Liga gibt. Helene präsentierte sich couragiert und kämpfte bis zum Schlusspfiff.
ZWEITE:
Tus Holsterhausen II. gegen TUSEM Essen II. 1:0 (1:0)
Tore: -
Wenn diese beiden Vereine aufeinander treffen geht es um mehr als nur drei Punkte. Ein Erfolg beim Nachbarn aus Holsterhausen kann eine ganze Saison retten, ihr die Krone aufsetzen oder einfach nur versüßen. Bei den Spielern war das bereits vor dem Anpfiff zu spüren. Ein wenig Anspannung und eine Menge Vorfreude lag in der Luft. Die zu Fuß angereisten Zuschauer versprachen sich ein leidenschaftlich geführtes Derby. Sie sollten nicht enttäuscht werden. Von der ersten Minute an zeigte unsere Truppe, dass sie hier gewinnen wollte. Mit viel Druck gegen den Ball ließen die Jungs in den rot-weißen Trikots den Gegner nicht ins Spiel kommen und kamen selbst zu den ersten Chancen. Ein Schuss aus der zweiten Reihe und ein Kopfball nach einer Ecke verfehlten nur knapp ihr Ziel. Nach einer hart umkämpften Anfangsphase mit gelben Karten auf beiden Seiten, begann auch die Heimmanschaft zu verstehen, worum es ging. Mehrmals tauchte Holsterhausen vor dem Kasten unseres Keepers auf. Doch egal vor welche Aufgaben sie ihn stellten, Marc Breburda war nicht zu überwinden. Bis zur 42. Minute. Der rote Faden der bisherigen Saison zog sich in die heutige Begegnung hinein. Standard für den Gegner – Tor für den Gegner. Damit ging es in die Pause. Den Rückstand steckte unser Team sehr gut weg. Noch höher griff der TUSEM nach Wiederanpfiff an. Am Ende eines vielversprechenden Angriffs landete die Kugel vor dem linken Huf von Christopher Schmidt, doch der Ball brachte nur das Gehäuse zum Wackeln.
Das Team vom Fibelweg wechselte in Patrick Huesmann und Luca Biber frische Beine für die Offensive ein und drängte weiter auf den Ausgleich. Die Partie wurde trotz Abkühlung von Oben hitziger. Beide Mannschaften gaben keinen Zentimeter freiwillig auf. Dem Einsatz begegnete der Schiedsrichter mit leicht sitzenden Karten. Zum zweiten Mal traf es unseren Sechser Lars Kimpel in der 82. Minute. Gelb-Rot war die Folge. Kein Grund zum Aufgeben für den TUSEM, der in Unterzahl weiterhin Chancen kreierte. Von der Seitenlinie peitschten die Zuschauer unser Team bis zum Schluss nach vorne und mussten sich den Jubel erst in so mancher letzter Sekunde verkneifen. Der Ball wollte heute einfach nicht über die Linie. Nach dem Spiel waren sich alle einig. Auch wenn das glücklichere Ende nicht für uns bestimmt war, die Leistung dieser Mannschaft macht uns stolz. Ein kämpferisch und spielerisch gelungener Auftritt und ein kleiner Vorgeschmack auf das Rückspiel daheim.
(Bericht: Jörg Malzahn)
DRITTE:
FC Alanya Essen I. gg. TUSEM Essen III. 0:1 (0:0)
Tor: Javier Lopez-Benito
Zu einer wirklichen Geduldsprobe entwickelte sich die Partie für unsere Dritte Mannschaft beim FC Alanya Essen. Auf ungewohnter Asche an der Hagenbecker Bahn in Bergeborbeck benötigte der TUSEM einen Treffer kurz vor dem Schlusspfiff (88. Min.) durch Javier Lopez-Benito, um mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise anzutreten. Durch diesen Erfolg kletterte das Team vom Trainerteam Hasse / Kellner in der Tabelle auf den 9. Platz punktgleich mit der Dritten vom Lokalnachbarn TuS Holsterhausen.
DAMEN:
TUSEM Essen Damen gg. SV Rosellen 1:3 (0:2)
Tor: Lisa Marie Mielke
Nach dem Erfolgserlebnis mit dem Unentschieden gegen die SSVg Velbert wollte das Damen-Team auch gegen den SV Rosellen Zählbares mitnehmen, doch die Partie begann denkbar schlecht. Bereits nach 8 Spielminuten gingen die Gäste in Führung und konnten noch vor dem Pausenpfiff erhöhen. Als Rosellen unmittelbar nach der Pause in der 53. Spielminute sogar auf 3:0 erhöhte war die Partie nahezu entschieden. Dem TUSEM gelang lediglich noch der Ehrentreffer durch Lisa Marie Mielke zum 1:3.


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.